Derbysieg für die TSGTSG Reutlingen

Derbysieg für die TSGDerbysieg für die TSG
Lesedauer: ca. 1 Minute

Den Anfang machte Dennis Deglhofer, der nach zerfahrenen ersten acht Spielminuten das Anspiel quer an der blauen Linie dankend mit einem präzisen Schlagschuss in das obere lange Eck verwertete. Der Treffer brachte den TSG Black Eagles Sicherheit, sodass im Angriffsspiel konstant Chancen erarbeitet wurden. Vier Minuten vor Drittelende erhöhte Christoph Schreiber auf 0:2. Rund eineinhalb Minuten nach Wiederanpfiff musste die TSG zwar den Anschluss hinnehmen. Nur drei Minuten dauerte es im Mitteldrittel bis Matthew Lewis zum 1:3 verwertete. Die TSG machte an diesem Abend mit ihren zwei Reihen einfach einen kompakten Eindruck und ließ den gegnerischen Stürmern wenig Entfaltungsmöglichkeit. Dem 1:4 in Überzahl durch Dominique Tilgner folgte das 2:4 und 3:4 durch die Eisbären. Den Weg zum Ausgleich versperrten sich die Eisbären mit ihren dann folgenden Strafzeiten im letzten Drittel aber selbst. Im Schlussabschnitt war Matthew Lewis durch die EC-Abwehr nicht zu halten. Erst stehend dann auf dem Boden und wieder stehend, setzte er sich vor dem EC-Gehäuse unnachahmlich durch und schloss zum wichtigen 3:5 im richtigen Zeitpunkt in Überzahl ab. Dreieinhalb Minuten vor Schluss fiel zugunsten der Black Eagles abermals in Überzahl die Vorentscheidung. Marc Welsch stand für den Abstauber goldrichtig und konnte zum 3:6 einschieben. Drei Sekunden vor Schluss überraschte TSG-Verteidiger Marcin Trybus den EC-Keeper Schwarz, wie schon andere Keeper in der Liga, unangenehm mit seinem  Schlagschuss abermals in Überzahl zum 3:7 Endstand. Trotz des Sieges tut sich für die TSG Black Eagles weiterhin in der Tabelle nach oben nichts. Bei den noch offenen Spielen am kommenden Sonntag im eigenen Stadion gegen die ESG Esslingen und zwei Wochen später gegen den Heilbronner EC 1b gibt es auch nur noch zwei Gelegenheiten zu punkten und doch noch am EC Eisbären Balingen vorbeizuziehen.