Derbysieg für die Rebels

Ersatzgeschwächte Rebels unterliegenErsatzgeschwächte Rebels unterliegen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit 5:4 (1:3, 0:1, 3:0, 1:0) nach Penaltyschie0en bezwangen am Freitagabend die Stuttgart Rebels den SC Bietigheim-Bissingen 1b in der Regionalliga Südwest.

Im ersten Drittel begannen die Rebels stark und schnürten die Bietigheimer ins eigene Drittel ein. In der sechsten Spielminute erzielte der starke Neil Witthoeft mit einem sehenswerten Rückhandschuss die 1:0-Führung. Dabei konnte Jungtalent Erich Lang seinen ersten Assist feiern. Danach versäumten es die Rebels, die Führung auszubauen. Die Bietigheimer markierten dagegen aus heiterem Himmel den 1:1-Ausgleich. Danach kippte das Spiel und die Bietigheimer kamen immer besser ins Spiel. Sören Breiter und Fabian Calovi brachten die Gäste mit 3:1 in Führung.

Im zweiten Drittel mussten die Rebels zu Beginn gleich einen weiteren Nackenschlag hinnehmen,. Thorsten Weissler erhöhte für die Gäste auf 4:1. Im Schlussabschnitt kamen die Rebels wie verwandelt aus der Kabine. Die Stuttgarter konnten durch Thomas Korte mit einem fulminanten Schlagschuss in Überzahl auf 2:4 erkürzen. Danach folgte ein wahrer Sturmlauf der Rebels, angetrieben von den Zuschauern kamen die Bietigheimer nur noch selten aus ihrem Drittel. Sebastian Jerg, der inzwischen das Rebels-Tor hütete, ließ sich von den Gästen jedoch nicht mehr bezwingen. Neil Witthoeft und Miguel Tilgner konnten dann mit ihren Toren den viel umjubelten Ausgleich für die Rebels erzielen und krönten damit die Aufholjagd der Rebels.

Im anschließenden Penaltyschießen waren mit Artur Votler, Thomas Korte und Miguel Tilgner alle drei Rebels Schützen erfolgreich. Für die Gäste trafen Dominik Hensel und Fabian Calovi. Sören Breiter scheiterte an Sebastian Lang, so dass die Rebels als Sieger das Eis verließen.