Der nächste Birk für den EHC Waldkraiburg

Der nächste Birk für den EHC WaldkraiburgDer nächste Birk für den EHC Waldkraiburg
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach der Bekanntgabe der Verpflichtungen von Torhüter Sebastian Weiß vom EHC Klostersee und Verteidiger Robin Riemel vom EC Pfaffenhofen, kann mit Christian Birk der nächste Neuzugang veröffentlicht werden. Der Stürmer wechselt ebenfalls aus Pfaffenhofen in die Industriestadt.

Der 23-jährige Stürmer wird beim EHC Waldkraiburg erstmals ein anderes Trikot als das der Pfaffenhofener Ice Hogs tragen. Mit 16 Jahren bereits debütierte Christian Birk, der bei den Löwen mit Keeper Fabian auf einen Namensvetter treffen wird, in der Bayernliga. In seiner ersten Saison kam er dabei in 30 Spielen auf zwei Tore und vier Vorlagen. In den folgenden Jahren konnte sich der 1,77 Meter große und 80 Kilogramm schwere Stürmer, stetig steigern. In den letzten drei Spielzeiten kam er so immer auf gut 20 Scorerpunkte in knapp 30 Spielen. Im vergangenen Winter waren es 15 Tore und 11 Vorlagen in 29 Spielen. Insgesamt lief Birk für den EC Pfaffenhofen 226 Mal auf, dabei erzielte er 67 Tore und bereitete weitere 86 Treffer vor.

An der Ilm wurde Christian Birk besonders für seine Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor geschätzt – damit dürfte er die genau richtige Verpflichtung für die Löwen vom EHC Waldkraiburg sein. Denn die Chancenauswertung der Industriestädter war in der vergangenen Bayernligaspielzeit ein großes Manko. Dass auch er charakterlich bestens zu den Löwen passt, hat Birk bereits in den letzten Wochen bewiesen, als er im Sommertraining des EHC immer vollen Einsatz zeigte und sich auch schon problemlos in die Mannschaft integrierte.