Der Abstiegskampf beginnt

Der Abstiegskampf beginnt Der Abstiegskampf beginnt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Andernfalls müssen die Freibeuter in die Abstiegs-Play-downs, um mit den zwei Letztplatzierten der Gruppe B über Kreuz die beiden Absteiger in die Landesliga auszuspielen. Für Spannung ist jedenfalls gesorgt, denn die Punkte aus der Vorrunde werden nicht mitgenommen. Ausgerechnet in dieser heißen Phase der Saison bangt man im Buchloer Lager um den Einsatz der beiden Topscorer Thomas Fortney und Peter Westerkamp. Während Fortneys Sprunggelenksverletztung einen Einsatz am Wochenende unmöglich macht, gibt es zumindest bei Westerkamp die vorsichtige Hoffnung auf eine Rückkehr ins Team. Der ESV Torjäger hatte vor drei Wochen eine schwere Gesichtsverletzung erlitten und ist erst im Laufe dieser Woche wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen. Der 34-jährige Routinier wird zusammen mit dem Trainer kurzfristig entscheiden, ob ein Einsatz in Frage kommt. „Peter wäre mit seiner großen Erfahrung und seinem Torriecher natürlich ein enorm wichtiger Spieler im Abstiegskampf, doch die Gesundheit geht vor“, meint ESV-Coach Norbert Zabel für den im Duell gegen den Landkreisrivalen aus Pfronten nur ein Sieg zählt um nicht gleich unter noch größeren Druck zu geraten. Die Falcons konnten sich schon seit Längerem auf die Abstiegsrunde vorbereiten, denn die Mannschaft von Trainer Josef Navratil, der zum Jahresende den glücklosen Karl-Heinz Guggemos abgelöst hatte, ziert schon seit dem vierten Spieltag ohne Unterbrechung und weit abgeschlagen das Tabellenende. Der Allgäuer Traditionsverein stand auch in der vergangenen Saison vor einer ähnlich aussichtslos wirkenden Situation, konnte aber im Endspurt doch noch mit einer Energieleistung den Klassenerhalt sicher-stellen. Ein ganz heißer Tanz vor über 1000 Zuschauern dürfte dem ESV am Sonntag in Lindau bevorstehen Unter dem Motto „Gekommen, um zu bleiben“ startet der Aufsteiger vom Bodensee in Abstiegsspiele und signalisiert damit, dass die Mannschaft um Topscorer Pavel Mojtek (20 Tore, 35 Assist) den Abstieg unter allen Umständen verhindern will. Daneben verfügt Trainer Willy Bauer aber auch mit dem ehemaligen Memminger James Nagel, mit Milan Liebsch oder auch Mike Dolezal noch über eine weitere Reihe von brandgefährlichen Stürmern, die jede Abwehr vor große Probleme stellen können. Die beiden Siege (4:2 und 6:0) in der Hauptrunde gegen den Rivalen vom Bodensee sollten der Mannschaft von Trainer Norbert Zabel durchaus Mut machen um auch dort zu punkten.