Dem SEC ist Rang eins nicht mehr zu nehmen

Kooperationsmannschaft spielt künftig als Stuttgart RebelsKooperationsmannschaft spielt künftig als Stuttgart Rebels
Lesedauer: ca. 1 Minute

Beim Spitzenspiel der Meisterrunde in der Baden-Württemberg-Liga besiegte der Stuttgarter EC den EV Ravensburg 1b auswärts mit 5:1 (0:0, 3:0, 2:1). Nach einem torlosen und nervösen ersten Drittel konnten die Stuttgarter im zweiten Drittel durch Tore von Bischoff, Marcel Neumann und Beck mit 3:0 in Führung gehen.

In einem von vielen Strafzeiten geprägten Spiel machten die Stuttgarter im dritten Drittel durch Tore von Breiter und Manuel Neumann bei einem Gegentor von Daniel Pfeiffer den Sack zu und gewannen auch in der Höhe verdient mit 5:1. Besonders zu erwähnen ist der Einsatz von Marc Mundil, der nach einer Verletzung im ersten Drittel (hoher Stock) sich im benachbarten Krankenhaus die aufgeplatzte Lippe nähen ließ und zum dritten Drittel wieder auf dem Eis stand und mithalf, den Sieg unter Dach und Fach zu bringen. Damit ist dem SEC der Meistertitel nicht mehr zu nehmen.