Das Zünglein an der Waage

Trainer-Duo macht weiterTrainer-Duo macht weiter
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der ECDC Memmingen ist am Wochenende wieder zweimal im Einsatz. Zunächst kommt der TSV Erding am Freitag um 20 Uhr an den Hühnerberg. Am Sonntag geht es dann zum ERV Schweinfurt. Die Indians können nach den jüngsten Niederlagen und dem Abrutschen auf den 13. Rang, eigentlich schon ziemlich sicher für die Abstiegsrunde planen. Sieben Punkte Rückstand auf Platz acht bei noch sechs ausstehenden Spiele, so lautet die Lage.

Trotzdem will sich das Team vor allem dem Memminger Publikum besser präsentieren als zuletzt und noch den einen oder anderen Punkt ergattern. Für die Indians wird es die restlichen Spiele also um Schadensbegrenzung gehen. Mit Erding, Schweinfurt, Sonthofen, Regensburg und Waldkraiburg haben die Indians allesamt noch Gegner, die noch im Kampf um Platz acht eingebunden sind. So gesehen können die Indians etwas das „Zünglein an der Waage“ spielen. Die beiden grippekranken Dominik Wagner und Armin Ullmann waren bereits wieder im Training. Nicht mehr dabei sein wird die restlichen Spiele Johannes Epple, der wieder nach Russland geflogen ist, um sein Studium fortzusetzen. Ramon Waldmann wird aller Voraussicht nach am Wochenende fehlen.

Der Freitagsgegner: Mit dem TSV Erding kommt das derzeit beste Auswärtsteam der Liga an den Hühnerberg. 25 Punkte haben die Gladiatoren auswärts erkämpft. Zu Hause läuft es allerdings nicht immer so nach Plan. In der Heimtabelle sind sie hinter dem ECDC auf Platz zwölf zu finden. Bester Scorer ist wie in den letzten Jahren immer Ales Jirik, der bislang auf 39 Punkte kommt. Im Tor besitzen sie mit Viona Harrer eine erfahrene Torfrau, die schon zahlreiche Einsätze in der deutschen Frauennationalmannschaft vorweisen kann. In der Wechselzeit sicherten sich die Gladiatoren die Dienste von Daniel Möhle, der zuletzt in Dingolfing spielte. Im Hinspiel gab es eine knappe Niederlage im Penaltyschießen, aber erst als der Ausgleichstreffer der Erdinger nach der Schlusssirene fiel.

Der Sonntagsgegner: Der ERV Schweinfurt liegt derzeit auf Platz 4 in der Tabelle, hat aber genauso wie Erding nur fünf Punkte Vorsprung auf den neunten Platz. Die Mighty Dogs besitzen mit Marcel Juhasz den derzeitigen Topscorer der Liga. Er kam bisher auf 64 Punkte. Nach dem Comeback des Letten Romans Niktins ist der Kurs der Franken klar auf die Play-offs ausgerichtet. Im Hinspiel gewann allerdings der ECDC mit 5:0.