Das letzte Duell

Das letzte DuellDas letzte Duell
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das eine Saisonziel Aufstieg haben die Dogs bereits erreicht. Nun gilt es, den Titel zum insgesamt dritten Mal an den Main zu holen. Die Vorzeichen dafür stehen nicht schlecht: Das erste Spiel der Serie wurde am letzten Sonntag gewonnen. Zudem stehen nach abgesessener Sperre Alex Funk und Jens Feuerfeil wieder zur Verfügung – Trainer Viktor Proskuryakov hat seine Mannschaft also bis auf Mark Dunlop komplett und kann seine gewohnten eingeübten Reihen wieder auffahren lassen. In Sachen Spielweise und Taktik wird wohl keiner der beiden Finalteilnehmer seinen Kontrahenten richtig überraschen können; zu oft sind sich die beiden Teams heuer schon auf dem Eis gegenübergestanden.

Ein großes Plus der Weidener wird sicher die Kulisse im eigenen Stadion sein, obwohl etliche hundert unterfränkische Fans in die Oberpfalz pilgern werden. Allein zwei Fanbusse mit insgesamt um die 150 Schlachtenbummler sind angekündigt. Im Fall eines dritten Spieles kann am Sonntagabend wieder mit einem vollen Icedome gerechnet werden. Ob der EVW so schnell nach dem freiwilligen Rückzug die Option für die Oberliga wahrnehmen wird, scheint noch nicht entschieden. Das wird die Frage an diesem Freitag – und eventuell Sonntag – aber nicht sein. Hier geht es um etwas, das sich keiner der Spieler gern entgehen lassen will: Schlichtweg die Meisterschaft.