Christian Baader wechselt nach Memmingen

Christian Baader wechselt nach MemmingenChristian Baader wechselt nach Memmingen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der 33-Jährige stand in der Deutschen Eishockey-Liga bereits für Kaufbeuren, Mannheim, Düsseldorf und Kassel auf dem Eis. 2008 erklärte er seine Karriere für beendet – die entscheidende Voraussetzung, um jetzt für Memmingen spielberechtigt zu sein. Denn um gemäß den Statuten des Bayerischen Eissportverbandes nach Ende der Wechselfrist doch noch wechseln zu dürfen, muss der Spieler mindestens 28 Jahre alt sein und sein letzter Einsatz muss mindestens zwei Jahre her sein. Neben den DEL-Stationen hütete er während seiner Laufbahn unter anderem für die Zweitligisten Bietigheim-Bissingen, Bremerhaven und Duisburg das Tor. Baader ist 1.84 Meter groß und fängt mit der linken Hand.

Nötig wurde der Wechsel, weil das etatmäßige Torhüter-Duo der Indians aus unterschiedlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung steht. Simon Schreiber musste aus privaten Motiven aufhören, Dominik Wagner leistete sich wiederholt Undiszipliniertheiten und wurde gekündigt. Zuletzt standen der 25-jährige Marc Bartsch, der erst im Januar vom Landesligisten Senden kam, und Junioren-Goalie Sebastian Reisinger (19) zwischen den Pfosten.