Cardona kehrt zurück

"Rote Teufel" warten noch auf die Lizenz"Rote Teufel" warten noch auf die Lizenz
Lesedauer: ca. 2 Minuten

An diesem Wochenende bestreiten die Roten Teufel Bad Nauheim ein weiteres Punktspiel in der Regionalliga Hessen, wenn am Sonntagabend ab 18.30 Uhr die Young Lions aus Frankfurt ihre Visitenkarte im Colonel-Knight-Stadion abgeben werden. Der Tabellenletzte konnte am vergangenen Wochenende seinen ersten Sieg einfahren (5:2 im Lokalderby gegen Eintracht Frankfurt), während die Kurstädter nach vier Partien noch ohne Verlustpunkt sind. Dies soll natürlich auch am Sonntag so bleiben, allerdings fehlen Trainer Michael Eckert gleich mehrere Akteure bedingt durch Verletzungen oder private Termine. Das Hinspiel gewannen die Roten Teufel souverän mit 14:4, Mario Willkom, der im Nachwuchsbereich als Co-Trainer bei den Kleinschülern aushilft, war damals dreimaliger Torschütze. Mit einem Erfolg gegen die Mainstädter könnte man wieder näher an Tabellenführer TSG Darmstadt heranrücken, der bei zwei mehr ausgetragenen Partien sechs Punkte Vorsprung hat. Allerdings absolvieren die Südhessen zeitgleich ihr Auswärtsspiel in Neuwied, was für die Bären zu einer Art Vorentscheidung im Kampf um den zweiten Platz bedeuten könnte. Im Optimalfall könnten sich die Kurstädter dann am nächsten Spieltag (26.11.06) mit einem Erfolg in Darmstadt die Tabellenführung zurückerobern, zuvor steht jedoch die besagte Pflichtaufgabe gegen die Young Lions auf dem Programm, zumal man keinen Gegner unterschätzen sollte. Hinzu kommt die nicht gerade optimale Trainingssituation im Colonel-Knight-Stadion, wo die erste Mannschaft lediglich zwei Einheiten die Woche zur Verfügung hat. Für die Aufstiegsrunde muss sich hier etwas tun, will man gegen NRW eine gute Figur abgeben.

Personell hat man in Hinsicht auf die Oberliga-Qualifikation bereits nachgelegt: Dennis Cardona kehrt aus Ratingen zurück zu seinem Stammverein und wird spätestens am Samstag in der Kurstadt erwartet. Der 26-Jährige Stürmer absolvierte in dieser Saison beim in Insolvenz gegangenen Oberliga-Team der Ratinger 16 Partien und markierte fünf Treffer sowie neun Assists. Vor seinem Engagement bei den Ice Aliens war der Angreifer in Rostock, Leipzig und Weißwasser unter Vertrag, wo er jeweils sehr gute Kritiken bekam. Zuletzt aktiv im Trikot der Kurstädter war er im Jahr 2003, wo er alle Partien in der 2.Bundesliga bestritt. Aufgrund von Passformalitäten wird Cardona, um dessen Verpflichtung sich RT-Marketingleiter Andre Visser erfolgreich bemüht hatte, am Sonntag gegen die Young Lions noch nicht spielberechtigt sein. Er wird jedoch im Stadion weilen und das Spiel seines neuen Teams verfolgen. Sein erster Einsatz ist dann im übernächsten Spiel in Darmstadt geplant.