Buchloe besiegt Bayernligisten Sonthofen

ESV Buchloe gibt erste Vertragsverlängerungen bekanntESV Buchloe gibt erste Vertragsverlängerungen bekannt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Buchloer Pirates haben am Sonntag gegen den ERC Sonthofen 99 den ersten Sieg der neuen Saison gelandet. Mit 5:3 (2:0, 3:1, 0:2) besiegten sie den Bayernligisten und Trainer Norbert Zabel zeigte sich anschließend rundum zufrieden mit der Vorstellung seiner Spieler. „Fürs zweite Vorbereitungsspiel war das eine ordentliche Leistung“, sagte Zabel.

Ein skurriles Bild bot sich auf den Rängen: Eishockeyfans mit Sonnenbrille unter den 240 Zuschauern, die an diesem Bilderbuchnachmittag den Weg in die Eishalle gefunden hatten. Das Utensil leistete gute Dienste, denn in den ersten beiden Spieldritteln spiegelte sich das grelle Sonnenlicht auf der Eisfläche und machte es schwierig, das Geschehen auf dem Eis zu verfolgen. Und gerade im ersten und zweiten Abschnitt erfreuten die Pirates ihre Fans mit ansprechenden Kombinationen und beherrschten ihren Gegner.

Auf die Siegerstraße gekommen waren die Buchloer allerdings etwas glücklich. Noch keine Minute war die Partie alt, da leisteten sich die Sonthofener einen kapitalen Schnitzer. Matthias Hitzelberger bekam direkt vor Torwart Markus Greiter die Scheibe auf dem Präsentierteller serviert. Der Mittelstürmer, der mit Pavel Mojtek und Bastian Simmler die erste Angriffsreihe bildete, ließ sich nicht zweimal bitten und verwertete zur 1:0 Führung. In der 14. Minute spielten die Gäste in Überzahl, als ihnen Pavel Mojtek entkam und im Alleingang auf 2:0 erhöhte.

Überhaupt zeigten sich die Pirates in einer bisher ungekannten Form: als clevere Verwerter von Konterchancen. Die Cleverness trug jedoch vor allem einen Namen: Pavel Mojtek. Dreimal steuerte der tschechische Neuzugang allein auf das Gästetor zu und jedes Mal zappelte der Puck im Netz (14., 25. und 27. Minute). Mit einem weiteren Treffer, der Ferdinand Speckamp im Powerplay gelang (22.), schossen die Pirates bis zur zweiten Pause eine deutliche 5:1-Führung heraus. Das zwischenzeitliche 1:4 markierte der Sonthofener Harald Waibel (25.). Mit dem beruhigenden Vorsprung im Rücken bauten die Buchloer im Schlussdrittel etwas ab und ließen den Gast noch einmal aufkommen. Tobias Jörg (43.) und Marc Sill (56.) verkürzten bis auf 3:5, zu mehr reichte es für das Bayernligateam aus Sonthofen aber nicht mehr.