Blue Gold Stars gleich doppelt gefordert

Blue Gold Stars gleich doppelt gefordertBlue Gold Stars gleich doppelt gefordert
Lesedauer: ca. 1 Minute

Beide Teams haben, wie auch Balingen, je 30 Punkte auf dem Konto, allerdings haben die Blue Gold Stars die schlechtere Tordifferenz. So befindet man sich aktuell nach zuletzt neun Siegen in Folge auf Platz vier in der Tabelle. Das bisher einzige Aufeinander treffen der beiden Teams ging Ende Januar denkbar knapp mit 3:2 zu Gunsten der  Blue Gold Stars aus. So ein Ergebnis wünscht man sich auch für den Freitag, schließlich habe man sich das Erreichen des zweiten Platzes als Ziel gesetzt, so Stürmer und Kapitänsvertretung Sidney Körper.

Dabei können die Blue Gold Stars am Freitag um 19.30 Uhr mit breiter Brust aufspielen, schließlich tritt man mit neun Siegen in Folge in Mannheim an. Dies hat man aber auch Topscorer Marco Windisch zu verdanken, der allein in den vergangenen vier Paarungen mindestens zweimal traf. Mit 25 Toren führt Windisch die Torjäger-Liste der Blue Gold Stars an, noch vor Markus Tirpitz, 18 Tore, der selbst schon zusammen mit seinem Bruder bei den Mad Dogs gespielt hat.

Die Partie in Mannheim ist für die Akteure des 1. CfR Pforzheim jedoch nicht das einzige Spiel an diesem Wochenende, denn bereits am Sonntag muss man zum nächsten Heimspiel antreten. Dann wird der ESG Esslingen, der unangefochtene Tabellenführer, in der Goldstadt zu Gast sein. Gleich zu Saisonbeginn musste man sich nach rund vier Wochen Verzögerung mit den Schwaben messen und verlor in torreichen Spiele beide Partien. Dennoch wolle man dieses Spiel gewinnen, denn ein Sieg gegen Mannheim allein reiche den Blue Gold Stars zur Festigung von Platz zwei nicht, gibt Körper an. Das Vertrauen sei vorhanden und die Chancen stünden gut, sofern man leistungstechnisch alles abrufen könne führt Körper fort.

Wenn es gegen Esslingen geht wird Ken Filbey auch wieder auf Leontin Kreps zurückgreifen können. Der Stürmer musste beim letzten Heimspiel gegen Schwenningen eine Spieldauerstrafe hinnehmen, so dass er für das Freitags-Spiel gegen Mannheim gesperrt ist. Beginn der Partie gegen Esslingen in der St.-Maur-Halle ist auf 18.30 Uhr angesetzt.