Black Hawks unterliegen zum Auftakt

Black Hawks unterliegen zum AuftaktBlack Hawks unterliegen zum Auftakt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Schwenningen begann die Partie schwungvoll und überrollte förmlich die phasenweise überforderte ESC-Abwehr. Bereits nach fünf Minuten lag der ESC mit 0:3 in Rückstand, und die Fire Wings hielten den Druck aufrecht. Auch das erste Tor der Black Hawks zum zwischenzeitlichen 1:4 konnte daran nichts ändern, Schwenningen ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und legte bis zum Drittelende auf 1:6 vor.

Das zweite Drittel brachte zunächst Zählbares für die Black Hawks. Durch eine gute kämpferische Einstellung schaffte man sich Freiräume und konnte den Abstand auf 3:6 verkürzen. Hoffnung keimte auf, doch durch individuelle Fehler begünstigt fand Schwenningen zurück ins Spiel und es gelang den Black Hawks nicht, die Partie weiter zu ihren Gunsten zu gestalten. Beim Stand von 4:9 endete das Drittel schließlich. Die Black Hawks hatten zwischenzeitlich noch ihren Torhüter gewechselt, jedoch erwischten beide Goalies nicht ihren besten Tag.

Auch im Schlussdrittel zeigten die Black Hawks eine gute Offensivleistung und schöne Kombinationen, erspielten sich gute Chancen und kamen zum erneuten Anschlußtreffer. Die Fire Wings schlugen aber jeweils sofort zurück und so endete die Begegnung mit einem verdienten Sieg für Schwenningen, auch wenn dieser um das eine oder andere Tor zu hoch ausgefallen ist.