Black Hawks unterliegen designiertem Meister

Black Hawks gewinnen auch zweiten TestBlack Hawks gewinnen auch zweiten Test
Lesedauer: ca. 1 Minute

Im letzten Heimspiel der Saison empfing der ESC Bad Liebenzell in der Baden-Württemberg-Liga den Meisterschaftsfavoriten Mannheimer ERC. Obwohl ohne seine Stars angereist zeigte sich Mannheim als der erwartet starke Gegner, zumal auch die Reihen der Black Hawks berufs- und krankheitsbedingt weite Lücken aufwiesen. So gewann der MERC mit 8:3 (4:1, 2:2, 2:0).

Die junge Bad Liebenzeller Truppe schlug sich jedoch tapfer, begann schwungvoll und konnte durch Mischa Zeller sogar in Führung gehen. Danach drehte Mannheim jedoch erstmal auf und sorgte für einen komfortablen Vorsprung. Wer jedoch dachte, die Black Hawks würden sich in ihr Schicksal ergeben, der sah sich im zweiten Drittel getäuscht. Die Black Hawks hielten dagegen und konnten das Drittel ausgeglichen gestalten. Letztendlich hatte man jedoch keine Chance auf eine Überraschung. Zeller und Wilson erzielten die weiteren Tore für den ESC.