Black Hawks: Niederlage gegen Heilbronn

Black Hawks gewinnen auch zweiten TestBlack Hawks gewinnen auch zweiten Test
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zum Auftakt vor heimischer Kulisse empfingen die Black Hawks den EHC Eisbären Heilbronn, eine Mannschaft, gegen die man bis dato noch nie gewinnen konnte. Demzufolge hatten sich die ESC-Cracks einiges vorgenommen. Es sollte aber anders kommen. Denn der ESC Bad Liebenzell unterlag in diesem Spiel der Regionalliga Südwest mit 2:6 (1:1, 1:3, 0:2).

Heilbronn erwies sich zunächst als der erwartet starke Gegner. Von Beginn an wurde Druck aufgebaut und ging auch schnell in Führung. Der ESC hielt engagiert dagegen, Cedric Duhamel egalisierte mit einem sehenswerten Alleingang in Unterzahl zum 1:1. Das zweite Drittel begann mit einem aus ESC-Sicht negativen Paukenschlag. Cedric Duhamel wurde wegen eines Fouls mit fünf Minuten und Spieldauerstrafe vom Eis geschickt und fortan schmerzlich vermisst. Die Unterzahl überstand der ESC noch schadlos, in der Folge verlor die Mannschaft aber ihre Linie und Heilbronn konnte auf 1:3 davonziehen. Man gab sich jedoch noch längst nicht geschlagen, Kevin Kern verkürzte mit einem schönen Schlagschuss auf 2:3.

Zum Schlussdrittel kamen die Black Hawks schwungvoll aus der Kabine und hatten durch Michel Obermann schnell die Chance, erneut den Anschluss zu schaffen. Er vergab jedoch aus aussichtsreicher Position. Nun konnte man der Mannschaft den hohen Kräfteverschleiß aus der langen Überzahl anmerken. Heilbronn spielte routiniert sein Pensum herunter, während die Black Hawks sich nach Kräften wehrten. Etwas Zählbares konnte jedoch nicht mehr erreicht werden, und die Begegnung ging mit 2:6 verloren.

Das kommende Wochenende bringt für die Black Hawks einen Doppelspieltag. Den Auftakt macht das Spiel in Schwenningen am Samstag, 31. Oktober, wo es auch ein Wiedersehen mit dem Ex-Trainer Stegmann geben wird. Spielbeginn ist um 20 Uhr. Am Sonntag, 1. November ist der ESC Bad Liebenzell zu Gast in Eppelheim. Spielbeginn gegen die Rhein-Neckar Stars ist um 19 Uhr.