Black Hawks in der Höhle der Löwen

Indians zu Gast bei den Black HawksIndians zu Gast bei den Black Hawks
Lesedauer: ca. 1 Minute

Fans sprechen bereits von einem „Klassiker“. Dabei bestreiten die EHF Passau Black Hawks und die Waldkraiburger Löwen erst ihr zweites Bayernligaspiel gegeneinander. Allerdings besteht zwischen den Anhängern beider Mannschaften seit Jahren eine Fan-Freundschaft, die auch am Sonntagabend ab 17:15 Uhr im Waldkraiburger Löwen-Käfig beste Eishockeyatmosphäre garantiert. Das Hinspiel haben die Black Hawks knapp mit 2:1 gewonnen.

Seitdem hat sich bei den Löwen aber einiges verändert. Das Team war als einer der großen Favoriten auf den Meistertitel in die Bayernliga gestartet, hat allerdings vier Spieltage vor Ende der regulären Saison den Play-off-Platz noch nicht endgültig sicher. Viel ging nicht zusammen, so dass sich die Waldkraiburger im Lauf dieser Spielzeit von Trainer Klaus Feistl und dem Kanadier Dale Crombeen getrennt haben. Dafür steht nun Heinrich Renner hinter der Bande, dazu wurde der Finne Anti-Jussi Miettinen aus der Ratinger Konkursmasse nach Oberbayern gelotst. Passaus Trainer Otto Keresztes kann abgesehen von Jaro Majer auf seinen kompletten Kader zurückgreifen. Der Slowake, der nach seinem Mittelhandbruch für ein paar Tage seine Familie besucht hatte, ist mittlerweile wieder in Passau angekommen und hält sich, soweit es seine Verletzung zulässt, fit. Zu den Play-off-Spielen will Majer wieder zurück sein.