Black Hawks gewinnen in Zweibrücken

Black Hawks gewinnen auch zweiten TestBlack Hawks gewinnen auch zweiten Test
Lesedauer: ca. 1 Minute

In einer spannenden Begegnung behielten die Black Hawks Bad Liebenzell beim EHC Zweibrücken die Oberhand und verbuchten beim 5:3 (1:1, 3:1, 1:1)-Sieg drei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt in der Regionalliga Südwest.

Dem ESC war von Beginn an der Siegeswille anzumerken, es wurde gefällig kombiniert und schnell nach Vorne gespielt. In der neunten Minute gelang Torjäger Cedrick Duhamel die verdiente Führung, die Black Hawks blieben weiter überlegen, versäumten es jedoch, den Vorsprung auszubauen. Das sollte sich rächen, als Zweibrücken kurz vor der Drittelpause der Ausgleich gelang.

Im zweiten Drittel blieb der ESC am Drücker, spielte weiter überlegen, und vergass auch das Toreschiessen nicht. Dorochin brachte den ESC erneut in Führung, der kurzzeitige Ausgleich war nur ein Strohfeuer auf Zweibrücker Seite. Patschull und erneut Duhamel brachten die Black Hawks wieder auf die Siegerstraße.

Im Schlußdrittel wurde die Gangart ruppiger, Zweibrücken drängte auf den Anschlusstreffer, Ralf Wolf gelang in Unterzahl mit seinem Treffer zum 5:3 die endgültige Entscheidung. Der ESC Sieg war absolut verdient und hätte bei entsprechender Chancenverwertung noch höher ausfallen können. In der Schlussphase wurde noch ein Penalty vergeben und Cedrick Duhamel handelte sich eine Spieldauer-Disziplinarstrafe ein. Er wird daher im Rückspiel gegen Zweibrücken fehlen.

Am Sonntag, 7. März, kommt es zum Rückspiel im Polarion, der ESC Bad Liebenzell empfängt den EHC Zweibrücken zum zweiten „Endspiel“ im Kampf um den Klassenerhalt. Spielbeginn ist um 19.45 Uhr.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv