Bayernliga-Party im Eichwald

Bayernliga-Party im EichwaldBayernliga-Party im Eichwald
Lesedauer: ca. 2 Minuten

So früh wie lange nicht endet für den EV Lindau die Eishockey-Saison. Traurig darüber ist bei den Islanders allerdings niemand – im Gegenteil: Es ist eine Erleichterung, nicht in die Verlängerung zu müssen und schon jetzt zu wissen, in welcher Liga man in der kommenden Saison antreten wird. Die Bayernliga, in die die Islanders gekommen sind, um zu bleiben.

Der Gegner wird es ähnlich empfinden. Mit den beiden Siegen gegen Buchloe taten die Wanderers sich und dem EVL einen Gefallen und bereiteten den Boden zum vorzeitigen Klassenerhalt. „Der Punkt in Germering war für uns ein Meilenstein“, erinnert sich EVL- Trainer Willy Bauer gerne an den Krimi zum Auftakt der Abstiegsrunde zurück, als die Lindauer anderthalb Minuten vor Ende mit zwei Toren zurück lagen und noch zum 4:4- Ausgleich kamen. „Das hat uns den entscheidenden Schub gegeben. Jetzt wollen wir noch den direkten Vergleich für uns entscheiden“ – und dabei den ausgezeichneten Auftritten in der Eissportarena im Jahr 2011 einen weiteren Folgen lassen. Von den bisherigen sechs Heimspielen gewannen die Islanders vier, darunter die begeisternden Derbys gegen Memmingen, Buchloe und Germering. Die Niederlagen gegen die Spitzenteams Bayreuth und Schweinfurt waren dabei zu verkraften, wobei die Islanders im Bayreuth-Spiel eine ihrer besten Saisonleistungen zeigten.

Sowohl der EVL als auch die Wanderers können morgen frei von jeglichem Druck aufspielen, wobei sich die Zuschauer unter anderem auf die Duelle der Lindauer Topstürmer Pavel Mojtek, Milan Liebsch, Jim Nagle und Mike Dolezal mit der Wanderers Torfabrik Daniel Schury (Topscorer der Abstiegsrunde), Ex-Zweitliga-Crack Florian Engel und Tobias Meier (traf im Hinspiel dreimal) freuen dürfen. „Der letzte Eindruck bleibt hängen und der soll der Bestmögliche sein. Das sind wir unseren treuen Fans und den Sponsoren schuldig“, sagt EVL-Vorsitzender Marc Hindelang. „Wir wollen uns ausdrücklich für die Unterstützung Aller bedanken.“ So zeigen auch die Hauptsponsoren beim letzten Spiel ihre besondere Verbundenheit mit dem Lindauer Eishockey: Die Brauerei Leibinger mit der Bierspende und ZEBO mit einer besonderen Überraschung, die so Geschäftsführer Bernd Wucher „Mannschaft und Zuschauer freuen wird.“

Für die Lindauer Fans haben sich die Islanders noch ein weiteres Schmankerl ausgedacht: Sie können EVL- Originaltrikots, so genannte „Game Worn Jerseys“ ersteigern und das von jedem Spieler, nach Wunsch auch mit Unterschrift. Das Mindestgebot liegt bei 30 Euro – abzugeben bei [email protected].

Ein letztes Mal muss der EVL am Freitag in der Bayernliga reisen. Um 20 Uhr treten die Islanders beim ESV Buchloe.