Bayernliga ab 2014/15 mit 14 Vereinen – Drei-Punkte-Regel für LandesligaBayerischer Eissport-Verband

Bayernliga ab 2014/15 mit 14 Vereinen – Drei-Punkte-Regel für LandesligaBayernliga ab 2014/15 mit 14 Vereinen – Drei-Punkte-Regel für Landesliga
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Mitglieder der Eishockeykommission sahen sich nach Abwägung der zu Tage getretenen Schwierigkeiten und der dadurch notwendigen Konsequenzen, nicht zuletzt aus Gründen der Sorgfaltspflicht gegenüber den Vereinen, genötigt, diesen Schritt zu gehen. Soll  doch auch weiterhin, der weit über die Grenzen Bayerns hinaus anerkannte, guten Ruf der Bayernliga erhalten  bleiben und die wirtschaftlichen und sportlichen Voraussetzungen für einen erfolgreichen Spielbetrieb gewährleistet  bleiben.

Im Wesentlichen haben folgende Gründe den Ausschlag für diese Entscheidung gegeben:

• Über viele Jahre hinweg Verlust von Spitzenmannschaften an die Oberliga, ohne im Gegenzug die gleiche Anzahl an Rückkehrern zu erhalten. Wirtschaftliche und sportliche Schwächung der Liga.

• Keine Sicherheit, ob sich in naher Zukunft hier eine Änderung ergibt. Gefahr des Verlustes weiterer spielstarker Mannschaften.

• Dadurch sinkende Zuschauerzahlen und schwierigere Gewinnung von Sponsoren.

• Erhalt der Ligenstärke von 16 Mannschaften desöfteren nur durch den Verbleib von potentiellen Absteiger der Bayernliga und Nachrücker aus der Landesliga möglich.

• Aufstiegsverzichte von Vereinen trotz sportlicher Qualifikation kurz vor Saisonbeginn. Rückzug während der laufenden Saison. Wirtschaftlicher Schaden und Imageverlust.

• Gesteigertes Desinteresse am Aufstieg in die nächsthöhere Liga, hauptsächlich aus finanziellen Gründen, sowohl von Landesligisten, wie auch von Vereinen der Bezirksliga. Zur Saison 2013/14 immerhin von acht Landesligsten und einer Reihe von Bezirksligisten  ausgesprochen.

• Durch das nicht vorhersehbare, aber zum Erhalt der Bayernliga-Ligenstärke von 16 Mannschaften notwendige Nachrücken, konnte  die erforderliche Ligenstärke in der Gruppe Nordost zum wiederholten Male nicht erreicht werden. Die Folge ist eine Ungleichbehandlung mit der anderen Gruppe.

Landesliga führt Drei-Punkte-Regel  ein

Auf vielfachen Wunsch der Landesliga-Senioren-Vereine wird zur Saison 2013/14 die Drei-Punkte-Regel  eingeführt. Steht eine Partie nach Ende der regulären Spielzeit unentschieden, dann folgt unmittelbar, ohne neue Eisbereitung und ohne Verlängerung, ein Penaltyschießen statt.  Jede Mannschaft erhält zunächst drei Versuche.

EA Schongau
Robert Kienle hat das Traineramt bei den Mammuts niedergelegt

Überraschend oder auch nicht. Trainer Robert Kienle hat das Amt bei den Schongauer Mammuts niedergelegt, da er nicht mehr das Gefühl hatte, große Teile der Mannschaf...

HC Landsberg
HCL muss zweimal auswärts ran

Der Spitzenreiter der Landesliga Bayern-Südwest, der HC Landsberg, muss an diesem Wochenende gleich zweimal auswärts ran. ...

Stuttgart Rebels
Verletzungsgeplagte Rebels vor schwerem Wochenende

Für die Stuttgart Rebels kommt es am kommenden Wochenende knüppeldick. Zunächst empfängt man am Freitag, 1. November, um 20 Uhr zu Hause den Tabellenführer ESC Hügel...

Höchstadter EC
Auf den HEC wartet ein Hammerwochenende

Gleich zwei Topspiele warten an diesem Wochenende auf die Höchstadt Alligators. Zunächst gastiert man am Freitag beim Tabellenführer Lindau Islanders, dann kommt am ...

Höchstadter EC
Spitzenspiel in der Bayernliga – Comeback von Michael Waginger

Zu Allerheiligen (Freitag, 1. November, um 20 Uhr) empfängt der ERC Sonthofen mit dem TEV Miesbach einen Mitfavoriten in der Bayernliga. Die Oberländer werden in die...