Bad Kissinger Wölfe verpflichten ehemaligen DEL-Profi

Bad Kissinger Wölfe verpflichten ehemaligen DEL-ProfiBad Kissinger Wölfe verpflichten ehemaligen DEL-Profi
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Bad Kissinger Wölfe haben Falk Ozellis als neuen Spielertrainer für die erste Mannschaft in der bayerischen Bezirksliga verpflichtet. „Mit Falk Ozellis haben wir unseren Wunschtrainer für die Wölfe gewinnen können“, so der 2. Vorsitzende Ralf Schmitt.

Für Schmitt bringt Falk Ozellis, der als Spielertrainer fungieren wird, alles mit. Der gebürtige Görlitzer, der die komplette Nachwuchs-Schule von Weißwasser durchlief und 1988/1989 mit Dynamo Weißwasser der letzte DDR-Meister wurde, bringt Profi-Erfahrungen aus Kassel, Bremerhaven, Erding, Braunlage und Weißwasser mit. Als Trainer arbeitete er im Nachwuchs der Kassel Huskies und als Spielertrainer beim VERC Lauterbach.

Mit den Kassel Huskies erreichte Ozellis 1995/1996 das Play-off-Finale in der DEL und wurde Vizemeister. Als Fan der russischen Eishockeyschule wird Ozellis in der neuen Saison sehr viel Wert auf Disziplin, Ausdauer und Technik legen. Die Ziele sind für den zweifachen Familienvater in der neuen Saison klar festgelegt: „Mit dieser Mannschaft, die noch viel Spielraum nach oben hat, kann es nur ein Ziel geben und das heißt, ganz vorne mitspielen“, so Ozellis.

Mit einer Erfahrung von fast 1000 Spielen als Profi wird er auch für die jungen Bad Kissinger Spieler Trainer und Vorbild sein. „Erfreulich ist“, so Christian Keul, der 1. Vorsitzende der Wölfe, „dass der Kader zur neuen Saison durch den Trainer Falk Ozellis ein neues Gesicht haben wird.“ „Unser Kader ist für die neue Saison nahezu komplett“, so Ralf Schmitt. „Wir haben uns auf allen Positionen verstärkt“, sagt Schmitt weiter. „Wir wollen mit Falk Ozellis und unseren Neuzugängen Eishockey in Bad Kissingen wieder zu alter Stärke führen“, so der Vorstand der Wölfe.