Baader nicht mehr Trainer in Buchloe

ESV Buchloe gibt erste Vertragsverlängerungen bekanntESV Buchloe gibt erste Vertragsverlängerungen bekannt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit einer 1:10 (0:3, 1:0, 0:7)-Packung kehrten die Buchloer Pirates vom Gastspiel beim Bayernliga-Tabellenführer am Freitagabend aus Miesbach zurück. Dabei hatte es vor gut 400 Zuschauern in der Miesbacher Eishalle für den ESV, der neben den bekannten verletzten Spielern auch noch auf Martin Kohlhund und Christian Warkus verzichten mussten, in den ersten beiden Dritteln noch gar nicht einmal so schlecht ausgesehen. Im letzten Drittel aber zeigten die Oberbayern noch einmal ihre ganze Klasse und erzielten gegen nun nachlassende Piraten sieben Tore in Serie.

Die Stadionuhr zeigte gerade einmal 3 Minuten und 33 Sekunden, da lag der Tabellenführer nach einem furiosen Start durch Tore von Andreas Baumer, Christian Mayr und Sebastian Klett schon mit 3:0 in Führung. Erst danach stemmten sich die Gäste, die erneut von Abteilungsleiter Jürgen Warkus gecoacht wurden, mehr und mehr gegen den anstürmenden TEV und fand mit großem kämpferischen Einsatz deutlich besser ins Spiel. Vom Tabellenführer war nun phasenweise nicht mehr viel zu sehen und die Piraten konnten die Partie bis zum Ende des zweiten Spielabschnitts durchaus offen gestalten und wurden schließlich auch mit einem Treffer belohnt. Bastian Simmler hatte nach Vorarbeit von Sven Curmann zumindest auf 1:3 verkürzt (39.). Im Schlussabschnitt drückte der TEV Miesbach dann noch einmal mächtig aufs Tempo und erwischte wieder einen Blitzstart. Innerhalb von gut vier Minuten nach Wiederbeginn schraubten Philipp Rießle, Nikolas Oppenberger und Andreas Baumer das Ergebnis bis auf 6:1. Die Partie war spätestens jetzt endgültig entschieden weil die Buchloer Rumpfmannschaft nun auch kräftemäßig nachließ und den Angriffen des Tabellenführers nur noch sehr wenig entgegen setzen konnte. Das Tor von ESV Keeper Florian Warkus wurde nun aus allen Lagen mächtig unter Beschuss genommen. Fast folgerichtig dann auch die Tore von Florian Leitner (50.), Andreas Veicht (51.) und zweimal Nikolas Oppenberger (55., 58.) zum 10:1-Sieg der Gastgeber, die damit ihre Tabellenführung festigten und den ersten zweistelligen Erfolg der Saison feiern konnten. Auch wenn das Ergebnis am Ende doch um einige Tore zu hoch ausgefallen war, wurde doch deutlich, dass die Buchloer Pirates zurzeit mit den absoluten Spitzenmannschaften der Bayernliga nicht mithalten können.

Wie der ESV am Samstag bekanntgab, hat sich der Verein in gegenseitigem Einvernehmen von Trainer Franz-Josef Baader getrennt. Das Training übernimmt ab sofort Kapitän Bohdan Kozacka. „Wir werden jetzt sicher keinen Schnellschuss machen und in Ruhe einen neuen Trainer suchen“, so Eishockeyabteilungsleiter Jürgen Warkus.


📺 Deinen Lieblingssport ohne Abo streamen 👍 Eishockey, Football, Handball, Volleyball und 70 weitere Sportarten auf Sportdeutschland.TV