Auswärtsspiel beim Aufsteiger Hügelsheim am Baden Airpark

Auswärtsspiel beim Aufsteiger Hügelsheim am Baden AirparkAuswärtsspiel beim Aufsteiger Hügelsheim am Baden Airpark
Lesedauer: ca. 1 Minute

Wie die Eisbären sind auch die Rhinos in dieser Saison bisher hinter den Erwartungen zurück geblieben. Der Aufsteiger verstärkte sich mit den letztjährigen Topscorern der Liga, Cedrick Duhamel und Dennis Walther vom Meister Stuttgart Rebels und holte dazu auch noch die beiden gestandenen Regionalliga-Cracks Artur Votler und Erich Singaitis. Doch die Ambitionen der Rhinos wurden bereits am ersten Spieltag jäh ausgebremst. Ein ernüchterndes 0:9 vor eigenem Publikum gegen die Rhein-Neckar Stars ließ schon frühzeitig die Alarmglocken schrillen. Es folgte ein knapper 7:6-Sieg gegen Zweibrücken nach Penaltyschießen und zuletzt eine 5:8-Niederlage beim Außenseiter Bad Liebenzell. Für Abhilfe soll nun der ehemalige Eisbär Mathieu Fleury sorgen, der Anfang November zum Team stoßen wird.

Bei den Eisbären galt es in dieser Woche die schwache Leistung des Stuttgart-Spieles zu analysieren und das große Potenzial, das im Team steckt, aufs Eis zu bringen. „Wir wollen uns unbedingt für die beiden Niederlagen gegen Freiburg und Stuttgart rehabilitieren“, gibt sich Trainer Kai Sellers für dem Samstag kämpferisch.