Auswärts-Doppelspieleinsatz der DragonsEHC Mitterteich

Auswärts-Doppelspieleinsatz der DragonsAuswärts-Doppelspieleinsatz der Dragons
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Hawks haben mit den ehemaligen Zweitliga-Spielern Bernander (ehemals SC Riessersee) und Popek (Ex-Schwenninger ERC) ihre Stützen im Team und sind zu diesem Zeitpunkt ein echter Prüfstein für die Stiftländer. Im letzten Jahr endete die Begegnung bereits mit einer denkbar knappen 3:4-Niederlage der Dragons bei den Falken.

Trainer Heinz Zerres kann bis auf seine angeschlagenen Torhüter wieder auf seine komplette Mannschaft bauen. Lediglich Andreas Kraus ist wegen einer Spieldauer am Freitag gesperrt und erst wieder am Sonntag in Ottobrunn spielberechtigt. Bei den Torhütern klagt Wohn über Rückenprobleme und Schleicher erlitt beim letzten Heimspiel gegen Regen eine leichte Sprunggelenkverletzung, beide stehen aber wieder im Training.  Am Sonntag geht die Reise dann zum ERSC Ottobrunn und die Mitterteicher müssen auch hier gewarnt sein. Zum einen ist „Frei-Eis“ nicht jedermanns Sache und zum anderen bot der Aufsteiger bisher zu Hause eine ganz passable Leistung, vor allem gegen Favoriten wie dem Tabellenführer Dingolfing (knappe 2:4-Niederlage) oder dem ERC Regen (2:2).

Zwar konnten die Mitterteicher vor drei Wochen im Heimspiel gegen Ottobrunn noch problemlos mit 12:1 gewinnen. Jedoch erwartet am Sonntag die Mannschaft bestimmt ein ganz anderer aufgelegter Gegner. Der EHC muss gewarnt sein und darf den Gegner nicht auf die leichte Schulter nehmen.