Allgäu-Derby in Memmingen

Trainer-Duo macht weiterTrainer-Duo macht weiter
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Der ECDC Memmingen empfängt am Freitag um 20 Uhr den Allgäuer Rivalen ERC Sonthofen zum Derby. Am Sonntag geht die Reise zum Aufsteiger EV Regensburg. Spielbeginn ist um 18 Uhr.

Es ist Derbyzeit am Hühnerberg. Die Indians empfangen am Freitag den ERC Sonthofen am Hühnerberg. Zu diesem Spiel werden weit mehr als 2000 Zuschauer erwartet. Bei den Indians ist derzeit noch offen wer fehlt. Sicher nicht dabei sein wird Verteidiger Max Holzmann. Beim Gegner ist Pavel Vit nach seiner Spieldauerstrafe in Dingolfing für das Spiel gesperrt. Verteidiger Thomas Köcheler fällt mit Bänderriss längere Zeit aus. Auch Stammtorhüter Zellhuber ist verletzt und stand den Bulls letzte Woche nicht zur Verfügung. Für ihn stand zuletzt Markus „Balu“ Greiter im Kasten, der die Memminger schon desöftern zur Verzweifelung brachte, der gleich einen Shutout feierte. Die Oberallgäuer sind derzeit nach drei Siegen auf den 7.Platz geklettert. Bester Scorer ist derzeit Patrick Endres mit 16 Punkten. Auswärts sind die Bulls bisher bis auf den Sieg in Dingolfing vergangenen Sonntag ohne Sieg geblieben. Memmingen ist zu Hause noch ohne Punktverlust. In den bisherigen acht Pflichtspielen beider Teams gegeneinander gab es allerdings noch nie einen Heimsieg. Meistens endeten die Vergleiche remis nach 60 Minuten. Für die Gästefans wird wie immer die Blöcke F-H bereitgestellt sein. Einlass zu diesem Spiel ist bereits ab 18.45 Uhr. Für das Allgäuer Derby kann jeder Steh- oder Sitzplatzdauerkarteninhaber noch eine Person kostenlos zum Spiel mitbringen. Für diese Aktion muss allerdings der Extra-Eingang auf der Kassenhausseite benutzt werden.

Am Sonntag geht es dann zum ersten Duell in der Vereinsgeschichte gegen den EV Regensburg. Die Oberpfälzer sehen die Bayernliga nur als Durchgangsstation an. In der schicken Donau-Arena hat der EVR im Schnitt 2000 Zuschauer und mit über 1000 verkaufte Dauerkarten besitzen sie einen ordentlichen Fan-Stamm. Nach dem Aus vor zwei Jahren startete der EVR in der LL neu durch und wollen möglichst schnell wieder in den ESBG-Bereich. Erfolgreichster Scorer ist Thomas Daffner mit 26 Punkten, der über einige Jahre in der höchsten deutschen Liga aktiv war. Zu Hause ist der EVR noch ohne Niederlage. Momentan belegen sie bei einem Spiel weniger den dritten Rang. Die Indians dürften in dieser Partie Aussenseiter sein.

Für das Spiel am Sonntag wird auch ein Fanbus eingesetzt. Anmelden kann man sich unter Telefon 0160 785 62 69 oder per E-Mail: michotti@web.de. Abfahrt wäre um 14 Uhr am BBZ-Parkplatz. Der Fahrpreis richtet sich nach der Teilnehmerzahl und beträgt ca. 15 bis 22 Euro.