AEV-Amateure mit Auslandseinsatz

AEV-Amateure mit AuslandseinsatzAEV-Amateure mit Auslandseinsatz
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Traditionsverein wurde 1910 gegründet und war eines der ersten Mitglieder der österreichischen Eishockeybundesliga. Heute spielt der KEC in der viertklassigen Tiroler Elite-Liga, wo er im vergangenen Jahr den sechsten Rang erreichte. In dieser Saison haben die Adler aber einiges vor und verstärkten sich namhaft. So wechselte beispielsweise der 41-jährige Austria-Russe Igor Ivanov vom Zweitligameister VEU Feldkirch nach „Kitz“. Ivanov war 2004 österreichischer Meister mit Klagenfurt und auch 2010 Sieger der Nationalliga (2. Liga) mit dem EC Dornbirn. In Deutschland war der Verteidiger eine Saison beim ESV Bayreuth aktiv.

Doch auch der Augsburger EV kann einen weiteren Neuzugang vermelden. Vom EV Aich wechselt der 30-jährige Alexander Konschuh in den Schleifgraben. Der Stürmer stammte aus dem Nachwuchs des EV Landshut, für den er 60 Oberligaspiele absolvierte. Die weiteren Stationen waren Dingolfing, Dorfen, EHC 80 Nürnberg, (Bayernliga), Moosburg, Freising und der EV Pegnitz (alle Landesliga).

Wer die AEV-Amateure zu diesem Spiel begleiten möchte, kann noch Mitfahrgelegenheiten im Mannschaftsbus über www.fuggerstadtkollektiv.de reservieren. Das Spiel der beiden Traditionsvereine findet im Rahmen der Saisoneröffnung des Kitzbühler Eishockeyclubs mit den „Vorspielen“ der U-15-Bundesligamannschaft gegen den EC Salzburg und der Damen gegen Villach statt. Der Eintritt ist laut der Kitzbühler Internetpräsenz an diesem Tag frei.