6:8-Auftaktniederlage in Mitterteich

Bad Kissinger Wölfe verpflichten ehemaligen DEL-ProfiBad Kissinger Wölfe verpflichten ehemaligen DEL-Profi
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Aufsteiger in die

Landesliga EC Bad Kissingen ist mit einer knappen Niederlage in die neue Saison

gestartet. Die Mannschaft von Trainer Oleksandr Davydenko unterlag beim EHC

Mitterteich mit 6:8 (2:2, 1:6, 0:3). Damit hat der Abstiegskampf für die Wölfe

bereits begonnen. Nach guten Ergebnissen in den Vorbereitungsspielen waren die

Kissinger Wölfe durchaus zuversichtlich, zum Saisonauftakt einen Sieg einfahren

zu können. Schließlich hatte Trainer Davydenko in Mitterteich fast die komplette

Mannschaft zur Verfügung. Doch schon der Start in die Partie verlief für die

Wölfe unglücklich. Die Kissinger begannen das Spiel zu offensiv und kassierten

gleich zwei Kontertore. Bis zur Drittelpause kämpften sie sich durch Treffer von

Peter Hendrikson und Jan Elias aber noch einmal heran. Im Mitteldrittel

kassierten die Wölfe zu viele Strafzeiten. Die daraus resultierenden

Unterzahl-Situationen brachten die Gäste immer wieder in Schwierigkeiten. Allein

fünf Tore gelangen Mitterteich in Überzahl. Damit war das Spiel praktisch

entschieden. Der Rückstand von fünf Toren war nicht mehr aufzuholen, obwohl die

Wölfe im Schlussdrittel noch einmal Moral bewiesen und drei Treffer erzielten.

ore: 1:0 (3.)

Florian Ksol,

2:0 (8.) Christian Spohr , 2:1 (8.)

Peter Hendrikson , 2:2 (18.) Jan Elias , 3:2 (22.) Richard Richter, 4:2

(33.) Wladimir Lukscheider, 5:2 (34.) Marik Zeus, 5:3 (34.) Peter Hendrikson

(Pavel Kvasnovsky), 6:3 (38.) Richard Richter, 7:3 (38.) Christian Spohr, 8:3

(40.) Richard Richter, 8:4 (48.) Pavel Kvasnovsky (Peter Hendrikson, Dimtri

Müller), 8:5 (55.) Jan Elias (Peter Hendrikson, Alexander Walter), 8:6 (58.)

Peter Hendrikson. Strafen: Mitterteich 26, Bad Kissingen 28.