4:5 im Allgäu-Derby vor fast 560 Zuschauern

4:5 im Allgäu-Derby vor fast 560 Zuschauern4:5 im Allgäu-Derby vor fast 560 Zuschauern
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Zwei Gründe stehen nach dem Spiel fest: die Scheibe wollte auf Sonthofer Seite oftmals nicht ins Tor und Buchloe spielte vermutlich stärker als viele erwartet hatten. Insgesamt boten beide Allgäuer Mannschaften ein tolles und packendes Eishockeyspiel – sehr zur Freude der 560 Zuschauer – darunter etwa 150 bis 200 Sonthofer Fans.
 
Schon kurz nach Spielbeginn wurden die Bulls von den Buchloern böse überrascht. Gerade einmal drei Minuten waren gespielt, da erzielte Lerchner die Führung für die Ostallgäuer. Vorausgegangen war ein vom Schiedsrichtergespann geahndetes Beinstellen durch Christian Tarrach, der dafür zwei Strafminuten aufgebrummt bekam. Allgemein fand Sonthofen nicht direkt in die Partie, besser wurde das nach dem Treffer von Michael Grimm in der 13. Spielminute, dem der schon in den letzten Wochen stark auftretende Markus Vaitl zugespielt hatte. Beim Stand von 1:1 ging es in die Pause.
 
Strafzeiten brachten den ERC Anfang des zweiten Drittels personell ins Wanken. So nutzte der Kontingentspieler der Piraten aus dem Ostallgäu, Sean Muncy, die zweifache Überzahl nach Spielverzögerungsstrafen gegen ERC- Goalie Thomas Zellhuber und Verteidiger Christian Tarrach zur 2:1- Führung aus Buchloer Sicht. Anschließend: Faustkampf mit Friedl und Witting auf Sonthofer Seite und den Weigants auf der anderen Seite. Gewinner waren die Schiesdsrichter: jeder der vier Kontrahenten erhielt 2+2 Strafminuten wegen übertriebener Härte - Patrick Weigant noch eine 10-minütige Disziplinarstrafe. Nachdem es in 4:3-Überzahl für Buchloe weiterging, konnte Hessel das 3:1 für die Gastgeber perfekt machen. Sonthofen jetzt gefragt und die Mannschaft des Trainergespanns Harald und Peter Waibel kam zurück. Florian Bindl nutzte in der 27. Minute eine 5:3- Überzahl für Sonthofen zum 3:2. In der 36. und 37. Minute legte der Schiedsrichter noch zwei zehnminütige Disziplinarstrafen gegen Sonthofens Markus Witting  und Marc Sill nach – nach turbulenten 20 Minuten ging es schließlich in die Pause.
 
Im letzten Spielabschnitt gab es beinahe im Minutentakt Tore. Erst glich Sonthofen in Form von Michael Grimm wieder aus, doch lange konnten sich die Bulls-Sicht über das 3:3 freuen. Die Weigants griffen jetzt wieder ins Spiel ein. In der 45. Minute zuerst das 4:3 durch Patrick Weigant, ehe Marc Weigant (47.) die 5:3- Führung perfekt machen konnte. Kurz vor Schluss kam Sonthofen zwar in Form von Magnus Lang noch zum Anschlusstreffer, allerdings blieb es bei der 4:5-Niederlage aus Sonthofer Sicht, obwohl Harald und Peter Waibel alles versuchten, doch auch die Herausnahme von Goalie Thomas Zellhuber zu Gunsten eines weiteren Feldspielers brachte keinen Erfolg mehr.

Der ERC Sonthofen bleibt auch nach der Niederlage in Buchloe auf dem ersten Tabellenplatz, hat jetzt aber nur noch zwei Punkte Vorsprung vor dem Zweiten der Tabelle aus Schweinfurt.

EA Schongau
Robert Kienle hat das Traineramt bei den Mammuts niedergelegt

Überraschend oder auch nicht. Trainer Robert Kienle hat das Amt bei den Schongauer Mammuts niedergelegt, da er nicht mehr das Gefühl hatte, große Teile der Mannschaf...

HC Landsberg
HCL muss zweimal auswärts ran

Der Spitzenreiter der Landesliga Bayern-Südwest, der HC Landsberg, muss an diesem Wochenende gleich zweimal auswärts ran. ...

Stuttgart Rebels
Verletzungsgeplagte Rebels vor schwerem Wochenende

Für die Stuttgart Rebels kommt es am kommenden Wochenende knüppeldick. Zunächst empfängt man am Freitag, 1. November, um 20 Uhr zu Hause den Tabellenführer ESC Hügel...

Höchstadter EC
Auf den HEC wartet ein Hammerwochenende

Gleich zwei Topspiele warten an diesem Wochenende auf die Höchstadt Alligators. Zunächst gastiert man am Freitag beim Tabellenführer Lindau Islanders, dann kommt am ...

Höchstadter EC
Spitzenspiel in der Bayernliga – Comeback von Michael Waginger

Zu Allerheiligen (Freitag, 1. November, um 20 Uhr) empfängt der ERC Sonthofen mit dem TEV Miesbach einen Mitfavoriten in der Bayernliga. Die Oberländer werden in die...