4:2-Arbeitssieg bei den Rhein-Neckar Stars

4:2-Arbeitssieg bei den Rhein-Neckar Stars4:2-Arbeitssieg bei den Rhein-Neckar Stars
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Eisbären waren ohne Keterling, Mundanjohl, Bauhardt, Zeller, Bernhardt, Oppenländer und Brozicek angetreten und konnten erstmals in dieser Saison nur mit drei Angriffs- und drei Abwehrreihen agieren. Dennoch demonstrierten sie gleich von Anfang an den Willen, die drei Punkte mit nach Hause zu nehmen. Daniel Brendle traf schon in der dritten Minute zum 1:0, Paul Gagnon erhöhte auf 2:0 (15.). Auch der Anschlusstreffer der Gastgeber in der 20. Minute tat dem Streben der Eisbären nach Erfolg keinen Abbruch. Gestützt auf einen stark haltenden Max Dürr im Tor kämpften sie sich mit zwei weiteren Toren von Hansi Becker (3:1, 26.) und Paul Gagnon (4:1, 30.) zum Auswärtssieg, der lediglich durch einen weiteren Gegentreffer (36.) sowie durch eine Spieldauer-Disziplinarstrafe für Ari-Pekka Viitasalo getrübt wurde.