4:1-Sieg beim ersten Test der neuen SaisonEA Schongau

4:1-Sieg beim ersten Test der neuen Saison4:1-Sieg beim ersten Test der neuen Saison
Lesedauer: ca. 1 Minute

Ein war das typische Vorbereitungsspiel zweier Teams, die noch zu wenig Zeit auf dem Eis verbracht hatten. Es gab die üblichen Abstimmungsprobleme und auch nicht jede Aktion klappte wie gewollt und in den Zweikämpfen war man oft zu ungestüm – was sich auf beiden Seiten in einer Spieldauerstrafe wiederspiegelt.

Schon nach etwas mehr als drei Minuten war der erste Einsatz von Christoph Barnsteiner beendet. Bei einem verunglückten Check traf der junge Verteidiger, der aus den Junioren in die Erste Mannschaft aufgerückt ist, seinen Gegenspieler hart am Kopf, was mit einer 5 + Spieldauer geahndet wurde. In dieser Überzahl traf Geretsried – das sein zweites Testspiel bestritt – zum 0:1 durch Simon Pappers. Schongau brauchte danach etwas um zurück ins Spiel zu kommen – und in der zwölften Minute vollendete Neuzugang Vasily Sharapa die Vorarbeit von Kapitän Oliver Glöckner zum 1:1.

Dabei blieb es nicht nur im ersten Drittel, sondern auch nach 40 Spielminuten waren Tore noch Mangelware, weil beide Teams noch zu umständlich spielten – es fehlte einfach die Feinabstimmung – aber auch weil beide Torhüter nichts zuließen. Bei den Strafen glich Geretsried in der 28. Minute aus – Moritz Lauer zog eine Spieldauerstrafe nach einem Foul an Markus Schneider, der verletzt ausfiel. Zur Spielmitte räumten sowohl auf Schongaus Seite Niklas Marschall, als auch auf Seiten der Gäste  (Kevin Olivio) die Plätze für die Stellvertreter. Bei der EAS stand nun Bastian Hohenester im Kasten, und bei den Gästen Jennifer Begander.

In der 47. Minute legte Norbert Löw das 2:1 vor, als er energischer zur Scheibe ging, als die Torhüterin der Gäste. Diese machte ihre Fehler aber in den nächsten Minuten mehr als wett, als sie einige hochkarätige Chancen der Mammuts entschärfte. Beim 3:1 durch Dominik Ebner (bekam die Scheibe von Vasiliy Sharapa zurückgelegt) hatte sie jedoch keine Abwehrchance (48.) – ebenso beim schnellen Antritt von Bastian Grundner kurz vor Schluß, der noch zum 4:1 abschließen konnte (59.).

Alle Neuzugänge konnten überzeugen, wenn sich die Spieler als Team gefunden haben und mit den neuen Nebenleuten eingespielt sind, könnten die Fans der Mammuts mit diesem Team noch ganz viel Freude haben. Doch kurz nach dem Lob kommt schon die nächste Herausforderung – der HC Landsberg als einer der Aufstiegsanwärter wird dem Team am Sonntag noch einiges mehr abverlangen.