2:3-Derbyniederlage vor 3500 Zuschauern

2:3-Derbyniederlage vor 3500 Zuschauern2:3-Derbyniederlage vor 3500 Zuschauern
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die gastgebenden Tigers verzeichneten den besseren Start und gingen durch Müller in Front, als der Routinier in Überzahl ein Potac-Zuspiel verwerten konnte (4.). Hlozek hatte in Unterzahl das 2:0 auf dem Schläger, doch sein Unterzahl-Break scheiterte am Pfosten des Weidener Gehäuses. Die Blue Devils kamen besser in die Partie und egalisierten in der 25. Minute durch Schmidhuber. Bartels sorgte gar für die Führung der Oberpfälzer (39.). Bayreuth zeigte sich geschockt und wirkte nervös, doch Geigenmüller krönte seinen Sololauf mit dem viel umjubelten 2:2 (54.). Den endgültigen K.o. bekamen die Tigers jedoch 98 Sekunden später, als Pronath den 2:3-Siegtreffer markierte. Weiden geht somit mit einer 1:0-Führung in das zweite Halbfinale. Die Wagnerstädter wollen mit einem Auswärtssieg am kommenden Freitag ein entscheidendes drittes Spiel in Bayreuth erzwingen.