10:12 – Rhinos verpassen nur knapp die Sensation

10:12 – Rhinos verpassen nur knapp die Sensation10:12 – Rhinos verpassen nur knapp die Sensation
Lesedauer: ca. 1 Minute

Verteidiger Erich Singaitis brachte es nach dem Spiel auf den Punkt: „Langsam hab ich echt die Nase voll davon, nach dem Spiel die Gratulationen zu bekommen, von wegen ihr habt eine tolle Leistung abgeliefert.  Es wird echt Zeit, dass wir mal drei Punkte einfahren. Und ich denke das wird nächste Woche gegen Stuttgart der Fall sein.“

Abgesehen von der Auftaktniederlage gegen Mannheim haben die Rhinos in den letzten drei Heimspielen ihren Fans immer einen tollen Eishockeyabend beschert. Nach dem gewonnenen Penaltykrimi gegen Zweibrücken (7:6) und der unglaublichen Aufholjagd mit anschließender Penaltyniederlage gegen Heilbronn (7:8) setzte die Partie gestern Abend dem Ganzen noch einen drauf.

Rund 1000 Zuschauer in der vollbesetzten Eisarena auf dem Baden-Airpark sahen ein packendes und wieder einmal bis zur letzten Sekunde an Spannung kaum zu überbietendes Eishockeyspiel zwischen dem Aufsteiger und Tabellenletzten ESC Hügelsheim 09 und dem mit zahlreichen Zweitligaspieler besetzten bisher unbesiegten EHC Freiburg.