Wölfe lassen Saale Bulls 1b keine Chance Klares 14:0 für Schönheide

Lesedauer: ca. 1 Minute

367 Zuschauer sahen bei herrlichstem Spätsommerwetter im Wolfsbau eine sehr einseitige Partie, in welcher bereits nach 35 Sekunden der erste Treffer durch Vincent Wolf fiel. Bis zur 13. Minute hielten die tapfer kämpfenden Hallenser noch halbwegs gut dagegen, ehe die Wölfe aber mit weiteren Toren durch Robert Horst (13.), Christoph Rogenz (16.) und Jordan Klotz (19.) eine beruhigende 4:0-Führung nach dem ersten Drittel herausspielten. Im Mittelabschnitt wurde der Leistungsunterschied noch deutlicher. Die Wölfe spielten sich immer mehr in Laune und schraubten das Ergebnis bis zur zweiten Pause auf 10:0 in die Höhe. In die Torschützenliste durften sich Petr Kukla (21., 29., 36.), Eric Neumann (23.), Robert Horst (27.) und Jordan Klotz (38.) mit teils sehenswerten Treffern eintragen.

Im Schlussdrittel nahmen die Wölfe dann das Tempo zurück, ohne jedoch ihre klare Überlegenheit einzubüßen. Defensiv weiter konzentriert, rollte Angriff auf Angriff in Richtung Hallenser Gehäuse. Die Folge, Robert Horst (44.), Petr Kukla (44./53.) und Jordan Klotz (58.) stellten mit ihren Treffern den auch in der Höhe verdienten 14:0-Endstand her.

Nach zuletzt zwei Heimspielen, folgt nun eine vierwöchige Auswärtsserie für die Schönheider Wölfe.  Am kommenden Samstag, 20. Oktober, gastiert das Team von Coach Sven Schröder beim aktuellen Tabellenführer ESC Dresden, ehe am 27. und 28. Oktober das Doppel-Berlin-Wochenende gegen die Blues und FASS ansteht. Danach folgen zwei weitere Auswärtsspiele in Halle (11. November) und erneut Dresden (17. November). Das nächste Heimspiel im Wolfsbau ist dann erst am Sonntag, 18. November, um 17 Uhr gegen den ESC Dresden.


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
Jetzt die Hockeyweb-App laden!