Sledgehockey in BerlinESC 07 Berlin

Sledgehockey in BerlinSledgehockey in Berlin
Lesedauer: ca. 1 Minute

Sledgehockey in Berlin angekommen

Nachdem am 15. Dezember 2012 ein erstes Sledgehockey-Demospiel zwischen dem Schlittschuh-Club (einer Auswahl aus Spieler von Adendorf und Bremerhaven) und Dresden stattgefunden hat, hat es gut elf Monate gedauert, bis das erste offizielle Training in der Eissporthalle am Glockenturm stattfinden konnte. Am 14. Oktober 2013 trainierten sechs Sportler auf dem so lang ersehnten Eis. Nutzer der vom Sportamt Charlottenburg zur Verfügung gestellten Trainingszeit ist der Behinderten-Sportverband Berlin (BSB), der diese Zeit an die Sportlerinnen und Sportler vom Schlittschuh-Club jeden Montag von 21.30 bis 22.30 Uhr in der Glockenturmstraße weiter gibt.

Zehn Spieler umfasst die Mannschaft

Nach dem 14. Oktober ist nicht viel Zeit vergangen und doch ist es dem Schlittschuh-Club gelungen mittlerweile zehn Spieler für Sledgehockey zu begeistern und sie in einer Mitgliedschaft an den Verein  zu binden. Natürlich reichen zehn Spieler für eine Mannschaft nicht aus und so sucht der Club ständig nach weiteren Spielern. Interessierte Spieler melden sich per E-Mail unter: [email protected]

Gründung einer Sledgehockey-Abteilung im Schlittschuh-Club

Der Eissport & Schlittschuh-Club 2007 Berlin ist einer der größten Eissportvereine Berlins, der vor allem durch die Eissportvielfalt bekannt ist. So ist man zum Beispiel der einzige Curling-Verein in Berlin. In der Aufsichtsratssitzung vom 1. November beschloss das Gremium die Gründung einer Sledgehockey-Abteilung zum 1. Dezember 2013. Seither beherbergt der Schlittschuh-Club nun also eine weitere Eissportart und wird mit dieser in Zukunft Mitglied im BSB.

Erste Sledgehockey-Vorlage für Berlin

Der größte Enthusiast der Mannschaft ist wohl Ingo Kaleschke. Obwohl es in Berlin zunächst keine Eiszeiten für Sledgehockey gab, lies er sich nicht abhalten, trieb das Thema mit den anderen Mannschaftsmitgliedern weiter voran und trainierte sogar extra in Dresden. Mit Erfolg: Nachdem die angestrebte Spielgemeinschaft des Schlittschuh-Clubs mit Dresden nicht klappte, schloss er sich allein dem Team in Dresden an, fuhr Woche für Woche zum Training in die Landeshauptstadt von Sachen und wurde am 24. November 2013 belohnt. Beim Bundesliga-Spiel der Cardinals gegen Bremen/Adendorf erzielte der Berliner bei seinem ersten Bundesliga Spiel gleich eine Vorlage – der erste „Punkt für Berlin im Sledgehockey“.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!