Schönheider Wölfe starten gegen Weißwasser in die Meisterschaft Auftaktspiel am Samstag

Schönheide2017Schönheide2017
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Corona-Pandemie geschuldet war über den Sommer lange Zeit unklar, ob und unter welchen Voraussetzungen die Liga an den Start gehen kann. Auch wirtschaftlich war es schwierig, da auch viele Sponsoren von den Auswirkungen der Pandemie betroffen waren und sind und es sicher nicht selbstverständlich war, dass der Großteil der Unterstützer den Wölfen die Treue gehalten hat.

Nachdem der Weißwasser, Dresden, Chemnitz und die Eisbären Juniors Berlin schon am vergangenen Wochenende in die neue Saison gestartet sind, greifen nun also auch die Schönheider Wölfe mit einer Woche Verspätung ins Ligageschehen ein und zusätzlich mit dem genehmigten Hygienekonzept in der Tasche, kann es jetzt also wieder scharf gehen, wenn am Samstag die ersten wichtigen Punkte gegen die U23-Vertetung des ES Weißwasser zu vergeben sind. Viel ist im Erzgebirge über den Liga-Neuling nicht bekannt, außer, dass das Team von Trainer Marco Ludwig sehr jung und talentiert ist und durch beispielsweise den erfahrenen und langjährigen DEL2-Profi Jörg Wartenberg unterstützt und geführt wird. Ansonsten darf man eine lauffreudige und schnelle Weißwasseraner Mannschaft erwarten, welche unbedingt ernst zu nehmen ist, darf man sich bei nur insgesamt nur 14 Hauptrundenspielen keine größeren Ausrutscher leisten, will man am Ende mindestens einen der begehrten fünf Zwischenrundenplätze ergattern.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!