Schönheider Wölfe sichern Heimrecht für Play-off-HalbfinaleAls Zweiter gegen FASS Berlin oder Berlin Blues

Lesedauer: ca. 1 Minute

In einer einseitigen Partie beherrschten die Wölfe zu jederzeit das Geschehen auf dem Eis, auch wenn die wacker kämpfenden zehn Berliner das erste Drittel noch ausgeglichen gestalten konnten. Dies lag aber eher an der mangelnden Chancenverwertung und den Unkonzentriertheiten in der Abwehr der Wölfe. Ab dem Mittelabschnitt war es dann auch vom Ergebnis her eine klare Angelegenheit und die Mannschaft um Coach Sven Schröder sicherte sich am Ende durch Tore von Petr Kukla (5), Danny Reimann (2), Vincent Wolf, Robert Horst und Lukas Novacek souverän den Auswärtssieg und gleichzeitig auch den zweiten Tabellenplatz nach der Hauptrunde der Regionalliga Ost.

Zum letzten Hauptrundenspiel am kommenden Samstag, 24. Februar, um 17 Uhr im Wolfsbau gegen die Jonsdorfer Panther gibt es etwas Besonderes. „Ladies Night“ ist angesagt, weshalb der Fanclub Schönheider Wölfe jedem weiblichen Eishockeyfan ein Glas Sekt spendiert, um einen guten Start in den Abend zu garantieren. Zusätzlich steigt nach dem Spiel das Wernesgrüner-Fan-Fest samt Eisdisco mit DJ Hausi im Wolfsbau, wo die Fans mit den Wölfe-Spielern 80 Liter Freibier und eine Versteigerung der Warmlauf-Trikots aus der Saison 2016/17 zu Gunsten Fördervereins Junge Wölfe erwarten.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!