Schönheider Wölfe können gegen Crashers den Sack zumachen Drittes Halbfinalspiel steht an

Schönheide2017Schönheide2017
Lesedauer: ca. 1 Minute

Freilich werden die Crashers etwas dagegen haben und alles daran setzen, ein viertes Spiel in den Chemnitzer Küchwald zu holen, was wiederum die Wölfe verhindern und lieber ein spielfreies Wochenende zum Regenerieren nutzen wollen. Auch wenn zumindest für die Buchmacher die Favoritenrolle klar scheint, saisonübergreifend haben die Wölfe die letzten sieben Heim-Derbys gegen Chemnitz allesamt gewonnen, darf man dennoch davon ausgehen, dass es erneut eine spannende und emotionale Partie im Wolfsbau geben wird.

Und so schätzt Wölfe-Coach Sven Schröder das Spiel am Samstag ein: „Wir haben uns letztes Wochenende eine sehr gute Ausgangslage verschafft. Besonders der Sieg am Sonntag war sehr wichtig und wir haben jetzt drei Möglichkeiten, den Einzug in das Finale perfekt zu machen. Aber eine Play-off-Serie ist erst dann zu Ende, wenn sie wirklich zu Ende ist! Wir haben unter der Woche über einige Dinge gesprochen, die wir besser machen können. Wir wollen unsere Leistung aus den zwei bisherigen Spielen bestätigen und wenn möglich, auch die erste Chance nutzen. Dazu brauchen wir volle Konzentration und müssen unsere Teamleistung aufs Eis bringen.“

Jetzt die Hockeyweb-App laden!