Schönheider Wölfe empfangen Jungfüchse am Buß- und Bettag Geplantes Heimderby am Samstag muss ausfallen

Schönheide2017Schönheide2017
Lesedauer: ca. 1 Minute

Beide Teams standen sich in dieser Saison vor gut fünf Wochen schon einmal gegenüber, als die Wölfe mit 4:1 in Weißwasser die Oberhand behielten. Gegen einen ähnlichen Spielausgang hätten die Erzgebirger auch am Mittwoch nichts einzuwenden, wenngleich die Aufgabe alles andere als leicht wird, könnten die Weißwasseraner doch mit einigen Förderlizenzspielern aus dem DEL2-Team der Lausitzer Füchse verstärkt werden.

Wie es auch kommen mag, Wölfe-Coach Sven Schröder gibt auch für diese Begegnung eine klare Marschrichtung vor: „Für uns geht es darum, unsere Leistung aus dem letzten Spiel mitzunehmen und zu bestätigen. Wir wollen mit Tempo, Geradlinigkeit und Konsequenz das Spielgeschehen auf dem Eis bestimmen und den Gegner dadurch zu Fehlern zwingen.“

Nach dem das Auswärtsspiel am Samstag in Chemnitz bereits der Corona-Pandemie zum Opfer fiel, wird auch das für Samstag, 20. November, geplante Heimderby gegen die Crashers ausfallen. Die Chemnitzer Mannschaft befindet sich aufgrund mehrerer positiver Corona-Fälle noch bis zum 24. November in Quarantäne. Allerdings konnten sich beide Vereine schon auf die Nachholtermine verständigen. So wird das Spiel in Chemnitz am Freitag, 3. Dezember, um 19.30 Uhr stattfinden und das Derby in Schönheide auf den 30. Januar 2022 um 17 Uhr verlegt.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!