Schönheider Wölfe empfangen FASS Berlin Am Samstag steigt das Spitzenspiel im Wolfsbau

Schönheide2017Schönheide2017
Lesedauer: ca. 1 Minute

Beide Mannschaften haben seit dem letzten Wochenende zwölf Meisterschaftsspiele in dieser Saison absolviert und durch die beiden Auswärtssiege bei den Eisbären Juniors Berlin und den Chemnitz Crashers stehen die Schönheider Wölfe nun mit zwei Punkten vor den Akademikern an der Tabellenspitze. In dieser Spielzeit gab es bislang erst eine Begegnung zwischen beiden Teams, welche die Erzgebirger im Oktober vergangenen Jahres in der Hauptstadt mit 6:5 nach Verlängerung für sich entscheiden konnten. Ein ähnlich spannendes Spiel darf auch am Samstag erwartet werden, denn mit einem weiteren Erfolg könnten die Wölfe ihren Vorsprung auf FASS ausbauen und auch schon den direkten Vergleich für sich entscheiden. Gewinnen hingegen die Hauptstädter, war’s das erst einmal wieder mit der Tabellenführung. Es geht also im Einiges für beide Teams, weshalb die Schönheider natürlich hoffen, die größtmögliche Unterstützung ihres Anhangs zu erfahren.

Auch Wölfe-Coach Sven Schröder freut sich auf das Spiel am Samstag: „Wir haben letztes Wochenende in unserer Spielweise einen weiteren Schritt nach vorn gemacht und wollen das natürlich am Samstag fortsetzen. Wir schauen wie immer nur auf uns und unsere Leistung, denn wenn wir diese abrufen, wird es für jeden Gegner schwer gegen uns. Es ist ein echtes Spitzenspiel der beiden besten Teams in der Liga und wir freuen uns darauf, noch dazu, da wir seit letztem Wochenende an die Tabellenspitze gesprungen sind, wo wir natürlich auch bleiben wollen.“

Um möglichst jedem Eishockeyfan, welcher aufgrund der Regularien nicht im Wolfsbau dabei sein kann, die Möglichkeit zu geben, dennoch das Spitzenspiel live zu sehen, bieten die Schönheider Wölfe mit Unterstützung von Palmstreetstudios auch am Samstag gegen FASS Berlin wieder einen kostenpflichtigen Livestream via Sprade TV an. Das Spiel kann für 6,90 Euro gebucht werden.

Für den Besuch im Wolfsbau gilt weiterhin die 2G-plus-Regel und es besteht die Pflicht zum Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes (OP- oder FFP2-Maske). Die Kontaktnachverfolgung entfällt! Die Höchstkapazität im Wolfsbau liegt bei 750 Zuschauern. Für Spielbesucher besteht wieder die Möglichkeit, sich am Spieltag von 14 bis 16.30 Uhr im Hotel zur Post in Schönheide testen zu lassen. Zu allen Heimspielen in der Hauptrunde wird es keinen Kartenvorverkauf geben. Die Tickets gibt es ausschließlich am Spieltag an der Abendkasse.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!