Schönheider Wölfe empfangen den EV PegnitzGastspiel beim ERSC Amberg am Freitag

Schönheide2017Schönheide2017
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zu Gast ist der bayrische Landesliga-Vertreter EV Pegnitz, der mit den Double-Twins Eric und Chris Neumann anreist, welche erst im Frühjahr von Schönheide zu den Ice Dogs gewechselt sind.

Inklusive des dreitägigen Trainingslagers in Nejdek ist das Spiel gegen Pegnitz dann bereits die vierte Partie innerhalb der letzten acht Tage und beendet somit eine doch sehr anstrengende Trainingswoche für die Wölfe. Zumindest mit den bisherigen Testspielergebnissen können die Erzgebirger zufrieden sein, wenngleich bis zum Meisterschaftsstart in zwei Wochen noch ein bisschen was zu tun ist.

Wölfe-Coach Sven Schröder freut sich auf die Heimpremiere am Sonntag und gibt einen kleinen Rückblick, wie die bisherige Vorbereitungsphase gelaufen ist, was bis zum Ligaauftakt zuhause gegen die Eisbären Juniors Berlin noch ansteht und wie er den EV Pegnitz als nächsten Gegner einschätzt: „Pegnitz wird für uns nach den letzten zehn intensiven Tagen nochmal ein Kraftakt. Wie aber auch in den letzten Jahren, werden wir das auf unsere Art und Weise bewältigen. Die Ice Dogs werden in Absprache mit mir mit drei TK-Spielern auflaufen und für uns wird es zum Abschluss dieser Woche noch einmal ein richtiger Gradmesser. Danach haben wir noch zwei Wochen Zeit, um uns im Detail auf den Ligastart vorzubereiten. Wir können jetzt in unserem heimischen Wolfsbau trainieren und bekommen dadurch und durch die zwei weiteren Testspiele gegen Selb (27. September, 19.30 Uhr) und Amberg (28. September, 19.30 Uhr) am übernächsten Wochenende auch endlich Konstanz und Rhythmus.“

Jetzt die Hockeyweb-App laden!