Schönheider Wölfe am Wochenende gegen Jungfüchse und BluesBislang eine weiße Weste

Schönheide2017Schönheide2017
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zunächst erwartet das Team von Coach Sven Schröder am Samstag, 5. Februar, um 17 Uhr die Jungfüchse Weißwasser zum Heimspiel im Wolfsbau, ehe am Sonntagmorgen, 6. Februar, die Reise in die Hauptstadt führt, wo die Erzgebirger um 15.30 Uhr in der Eissporthalle PO9 im Berliner Stadtteil Charlottenburg auf die Berlin Blues treffen.

Gegen beide Mannschaften ist es das jeweils dritte Aufeinandertreffen in der laufenden Spielzeit und bislang stehen die Wölfe mit einer „weißen Weste“ da. Während Schönheide in Weißwasser mit 4:1 und beim ersten Spiel im Wolfsbau mit 7:4 gewannen, gingen die beiden Partien gegen die Berlin Blues mit 9:0 und 22:2 doch sehr viel deutlicher an das Team aus dem Erzgebirge. Die Favoritenrolle scheint in beiden Begegnungen am Wochenende klar, doch speziell beim Heimspiel am Samstag ist gegen die Jungfüchse Vorsicht geboten, denn nicht nur, dass die Lausitzer mit den beiden Restart-Siegen gegen Dresden (6:4) und die Eisbären Juniors Berlin (2:1 n.P.) am vergangenen Wochenende sehr gut aus der Corona-Pause kamen, erinnern sich die Wölfe noch sehr gut an das erste Aufeinandertreffen im Wolfsbau im November vergangenen Jahres, als die Weißwasseraner bis zur 46. Minute in Front lagen, ehe die Schönheider in der Schlussphase das Spiel noch zu ihren Gunsten entscheiden konnten.

Um möglichst jedem Eishockeyfan die Möglichkeit zu geben, die Heimspiele im Wolfsbau live zu sehen, bieten die Schönheider Wölfe mit Unterstützung von Palmstreetstudios auch am Samstag gegen Weißwasser wieder einen kostenpflichtigen Livestream via Sprade TV an.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!