Richard Jansson kehrt zu FASS Berlin zurückEishockey statt Bandy

Berlin fassBerlin fass
Lesedauer: ca. 1 Minute

Für den 28-Jährigen ist es eine Rückkehr, denn er war bereits von 2017 bis 2019 für die Weddinger in 32 Regionalliga-Spielen an der Scheibe (14 Tore, 37 Assists, 53 Strafminuten). Zuletzt war Jansson in seiner schwedischen Heimat, wo er nicht Eishockey, sondern Bandy spielte. Doch es zog ihn wieder zurück nach Berlin, und schnell war der Kontakt zu den FASS-Verantwortlichen hergestellt.

„Richard ist ein erfahrener und sehr einsatzfreudiger Angreifer. Er hat seinerzeit in Göteborg eine hervorragende Ausbildung genossen. Körperlich ist er topfit“, ist FASS-Trainer Marco Rentzsch zufrieden mit der Verpflichtung. „Unsere Kaderplanung ist damit zunächst abgeschlossen. Wir haben mit Richard zwar nur einen Kontingentspieler, aber wir sind auch so sehr gut besetzt. Außerdem gibt es noch einige talentierte Jungs im FASS-Landesligakader, auf die wir zurückgreifen können.“

Jetzt die Hockeyweb-App laden!