Regionalliga Ost wohl mit neun Vereinen – keine Endrunde mit dem NordenSaisoneröffnungsspiel am 21. September

Rlo2019Rlo2019
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Hauptrunde der Regionalliga Ost wird am 21. September 2019 eröffnet, wenn um 17.30 Uhr im Eissportzentrum Chemnitz die Chemnitz Crashers auf Aufsteiger Eisbären Juniors Berlin treffen werden. Die anderen Mannschaften werden am darauf folgenden Wochenende bzw. am ersten Oktober-Wochenende in die Saison starten. Der komplette Spielplan wird Ende August 2019 veröffentlicht. Die Hauptrunde endet am 16. Februar 2020.

Danach spielen die Mannschaften auf den Rängen eins bis vier Play-offs im Best-of-Five-Modus, um den Meister der Regionalliga Ost zu ermitteln. Eine Entscheidung, ob und wie die Saison für die Mannschaften ab Rang fünf weitergeht, fällt in den nächsten Wochen.

Die Liga startet in die neue Saison mit einem eigenen Logo.

Das Highlight der letzten Saison, die gemeinsame Endrunde mit der Regionalliga Nord und die anschließenden Play-off-Spiele, fällt in dieser Saison auf Grund der Absage der Nordvereine aus. Die Vorstände des Sächsischen Eissportverbandes und des Niedersächsischen Eissportverbandes bedauern diese Entscheidung der Nordvereine, wie Lutz Michel, der Präsident des Sächsischen Eissport-Verbandes, und Ligenleiter Alexander Hedderich erklären.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!