Meisterschaft unter Dach und FachECC Preussen Berlin

Meisterschaft unter Dach und FachMeisterschaft unter Dach und Fach
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Gäste aus der Lausitz präsentierten sich sehr kampfstark, topfit und konnten auch mit der ein oder anderen spielerischen  Raffinesse aufwarten. Im ersten Drittel waren sie mindestens ebenbürtig und niemand unter den bereits in bester Meisterlaune befindlichen Zuschauern hätte sich über einen Rückstand beschweren können. Dank Keeper Patrick Hoffmann ging es torlos in die erste Pause.

Es bedurfte schon eines Meisterspielers, um das Spiel in die gewünschte Richtung zu lenken. Rick Giermann, Regio-Meister Saison 2008/09, kam mit neuem Helm und blitzeblanken Visier zum zweiten Drittel aufs  Eis und netzte zur vielumjubelten Führung für die Preussen ein. Er kann auch Vorlage und Fabian Wagner durfte ein klasse Zuspiel zum 2:0 verwerten. Nun waren ja wohl die letzten Zweifel am Erringen der Meisterschaft  ausgeräumt, oder doch nicht? Wie aus dem nichts verkürzten die Bombers auf  2:1 und gossen noch mal Wasser in den Meisterwein. Aber wie man es von einer Spitzenmannschaft erwarten darf, hatten die Preussen die richtige Antwort parat. Wieder ein Spieler, der schon mal einen Titel errungen hat, stellte den Zwei-Tore-Abstand wieder her. Philip Reuter netzte zum nächsten Pausenergebnis ein.

Im Schlussabschnitt ließen die Gastgeber nichts mehr anbrennen und schraubten das Resultat auf ein standesgemäßes  5:1.Die Entdeckung der Saison, Robin Niedermeier, und Kapitän Joe Eshun machten den Sack zu.