Grunwald und Merk bleiben FASS Berlin treuZwei Verlängerungen

FASS BerlinFASS Berlin
Lesedauer: ca. 1 Minute

Grunwald spielte 2018 erstmals für die Weddinger und kehrte nochmal für eine Saison zum inzwischen untergegangenen Lokalrivalen ECC Preussen zurück, bevor er 2020 wieder im FASS-Kader stand. In der abgelaufenen Saison konnte er erst im Saisonendspurt ins Geschehen eingreifen, und dies gelang ihm trotz 15 Monaten Wettkampfpause hervorragend.

Merk ist auf dem Weg zum FASS-Urgestein. Sein Debüt gab er bereits 2014/15 in der damaligen Oberliga Ost mit gerade einmal 17 Jahren – die Kooperation mit den Eisbären Juniors machte es möglich. Seitdem spielt er ununterbrochen für FASS und kommt auf stolze 175 Pflichtspiele (78 Tore, 81 Assists).

„Gruni und Merki sind natürlich Eckpfeiler unseres neuen Kaders“, kommentiert Trainer Christopher Scholz die Verlängerungen. „Beide bringen viel Qualität und unbedingten Einsatzwillen mit. Das brauchen wir, wenn wir wieder im Titelkampf mitmischen wollen.“

Jetzt die Hockeyweb-App laden!