FASS trifft im Berliner Derby auf die Eisbären JuniorsWieder zurück im Wedding

FASS BerlinFASS Berlin
Lesedauer: ca. 1 Minute

Alle Zuschauerinnen und Zuschauer werden gebeten, sich vorab mit dem Schutz- und Hygienekonzept vertraut zu machen. Es gelten die 3G-Regeln, die Kontakterfassung erfolgt über die Corona-Warn-App oder den Ticketabriss, im Stadion herrscht – außer am Sitzplatz – Maskenpflicht.

Beide Kontrahenten sind mit zwei Siegen gestartet und streben eine Spitzenposition in der Liga an. Außerdem geht es um die Frage, wer die Nummer 2 in der Stadt hinter dem Deutschen Meister, den Eisbären Berlin, ist. Die bisherige Bilanz zwischen den Teams spricht leicht für die Gäste aus Hohenschönhausen. Aber natürlich will sich FASS mit dem dritten Sieg in Folge an der Spitze festsetzen.

„Wir wollen unbedingt unter die ersten zwei in der Tabelle kommen, um uns direkt für das Play-off-Halbfinale zu qualifizieren, ohne den Umweg über die Pre-Play-offs gehen zu müssen“, erklärt Interimscoach Christopher Scholz. „Deshalb ist das Spiel am Freitag gegen die Eisbären unser zweites Schlüsselspiel in Folge.“ Am vergangenen Wochenende hatte sich FASS in einem Eishockey-Krimi bei den Chemnitz Crashers mit 5:4 durchgesetzt.

Scholz kann fast auf seinen kompletten Kader zurückgreifen. Im Vergleich zur Vorwoche kehren Patrick Neugebauer, Ryan Warttig und Topscorer Patrick Czajka ins Line-up zurück. Nur Morten Braun und Max Böwe (beide verletzt) fehlen. Damit stehen für das Doppelwochenende vier komplette Blöcke zur Verfügung. Auch die Gäste sind zuletzt mit voller Kapelle angetreten. Darunter sind mit Lücke, Topfstedt, Ludwig-Herbst, Golz, Gläser, D’Arino, Butasch oder dem verletzten Matthäs zahlreiche Akteure mit FASS-Vergangenheit. Also gibt es auch ein kleines Familientreffen im Wedding.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!