Eisbären Juniors Berlin zu Gast bei den Schönheider WölfenHeimspiel nach drei Partien in der Fremde

Die Schönheider Wölfe spielen gegen die Eisbären Juniors. (Foto: Anna Löscher/Schönheider Wölfe)Die Schönheider Wölfe spielen gegen die Eisbären Juniors. (Foto: Anna Löscher/Schönheider Wölfe)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Wölfe und Eisbären Juniors standen sich in dieser Saison vor knapp zwei Wochen in Berlin schon einmal gegenüber. Während im Vorfeld dieser Partie alle Beteiligten mit einem eher knappen Spielausgang gerechnet hatten, gab es am Ende ein doch überraschend klares 8:1 für die Schönheider. Allerdings beginnt die Neuauflage am Samstag im Wolfsbau wieder bei null und man sollte die Hauptstädter schon richtig einschätzen, denn das Team von Headcoach Phillip Richter hat mit jungen, schnellen und talentierten Spielern in jedem Fall das Potenzial, auch die Spitzenteams in der Liga in die Bredouille zu bringen. Die Wölfe müssen also wieder von Anfang an konzentriert zu Werke gehen, damit man auch nach der Partie gegen die Eisbären Juniors weiter als einziges Team in der Regionalliga Ost ungeschlagen bleibt.

Auch Wölfe-Coach Sven Schröder möchte das Ergebnis von vor zwei Wochen nicht überbewerten und äußert sich wie folgt zum Samstagsgegner: „Die Eisbären waren zuletzt durch kranke und verletzte Spieler in ihrem Lineup etwas geschwächt, weshalb man sich nicht vom Ergebnis von vor zwei Wochen blenden lassen sollte. Auswärts haben sie in Niesky (8:3) und bei den Blues (7:4) gewonnen und bei den Partien in Chemnitz (2:6) und bei FASS Berlin (4:5) gute Spiele abgeliefert. Wir haben sie auf dem Plan und dennoch schauen wir in erster Linie auf uns und unsere Leistung. Wir haben die viel zu einfachen Gegentore vom letzten Wochenende analysiert und werden am Samstag versuchen, dieses Mal unser Spiel über die gesamten 60 Minuten durchzuziehen.“

Jetzt die Hockeyweb-App laden!