Eickmann und Neugebauer bleiben bei FASS BerlinDaniel Volynec nimmt an der Makkabiade teil

Berlin fassBerlin fass
Lesedauer: ca. 1 Minute

Sebastian Eickmann spielt seit 2018 im Wedding. Der 32-Jährige stammt aus dem Nachwuchs des SC Riessersee und durchlief seinerzeit die Nationalmannschaften von der U17 bis zur U19. In seiner Profikarriere spielte er DEL2 bei seinem Stammverein und sammelte Oberligaerfahrung in Füssen, Dortmund, Selb, Essen und Herne. In den vier Jahren bei FASS absolvierte er 60 Spiele (9 Tore, 30 Assists). „Eicki ist für uns ein halber Neuzugang, denn er hat in der letzten Saison aus unterschiedlichen Gründen nur sehr wenige Spiele gemacht“, stellt Headcoach Christopher Scholz fest. „Er soll auf jeden Fall in Zukunft eine deutlich wichtigere Rolle spielen.“

Patrick Neugebauer ist ebenfalls 32 und mittlerweile ein FASS-Urgestein, denn er trägt mit Unterbrechungen seit 2010 das rot-weiß-schwarze Trikot und geht in seine neunte Saison für die Weddinger. Er stammt noch aus dem Nachwuchs der Berlin Capitals und spielte DNL beim ECC Preussen und der Düsseldorfer EG. Danach lief er nur noch für den ECC Preussen (zuletzt 2014) und für FASS Berlin auf. Scholz: „Patrick ist der klassische Stay-at-home-Verteidiger, wie ihn sich jeder Coach wünscht: Immer unaufgeregt, immer zuverlässig, immer mannschaftsdienlich.“ Für FASS hat Neugebauer 124 Spiele bestritten (6 Tore, 48 Assists).

Stolz ist FASS im übrigen auf seinen Top-Torjäger Daniel Volynec, der an der Makkabiade (den jüdischen Weltspielen) teilnimmt und für das Team Europa spielt. Weitere Teilnehmer sind Kanada, Israel und die USA. Die Spiele werden in der Pais Arena in Jerusalem ausgetragen.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!