Berlin Blues Samstag zu Gast im Wolfsbau Heimspiel für Schönheide am Samstag

Schönheide2017Schönheide2017
Lesedauer: ca. 1 Minute

Denn nach der Partie gegen die Blues steht als nächstes das Berliner-Doppel-Auswärts-Wochenende an, wo das Team von Coach Sven Schröder innerhalb von 24 Stunden erst auf FASS Berlin und danach auf die Eisbären Juniors Berlin trifft.

Bis es aber soweit ist, muss erst einmal die samstägige Partie gegen die Berlin Blues gespielt werden. Auch wenn das Team von Trainer Patrick Preiß mit zwei Niederlagen gegen Chemnitz (5:7) und Dresden (0:6) in die Saison gestartet ist, hat gerade das Ergebnis mit fünf erzielten Toren gegen Chemnitz doch etwas aufhorchen lassen. Im Team selbst gibt es bei den „Blauen“ im Vergleich zur Vorsaison doch einige Veränderungen. So hat bspw. Kapitän Marcus Maaßen berufsbedingt die Hauptstadt verlassen und auch die Spieler Christian Leers und Chad Evans sind nicht mehr dabei. Dafür konnte man sich aber die Dienste von Kim-Joel Krüger (FASS), Andre Winkler (Eisbären Juniors), Sebastian Pritykin, Felix Kübler und Alexander Plinge (Chemnitz) sichern und hat somit wieder und mit insgesamt 35 Spielern im Kader eine schlagkräftige Truppe auf dem Eis.

Auf die leichte Schulter werden die Wölfe ihren nächsten Gegner sicher nicht nehmen, aber Coach Sven Schröder gibt ein klares Ziel aus: „Wir gehen selbstbewusst in dieses Spiel, auch mit dem Wissen, dass wir der Favorit sind. Unser Ziel ist ganz klar, die drei Punkte sollen im Wolfsbau bleiben.“

Jetzt die Hockeyweb-App laden!