Zweistelliger Sieg gegen Schalke

4:5 verloren – doch die Nierspanther sind Pokalsieger4:5 verloren – doch die Nierspanther sind Pokalsieger
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zwei Tage nach dem Kantersieg gegen Lippstadt gewann die 1b-Mannschaft des Grefrather EC im Landesligapokal gegen den EHC Gelsenkirchen klar mit 10:1 (4:0, 3:0, 3:1). Von Beginn an gaben die Grefrather Gas und führten zur ersten Pause bereits mit 4:0. Der Vorsprung wurde kontinuierlich ausgebaut, so dass der Sieg gegen die Schalker Haie nie in Gefahr war. Stärkster GEC-Spieler war Marco Piwonski, der an sieben Treffern beteiligt war. Die Saison neigt sich nun dem Ende zu, denn am kommenden Samstag findet das letzte Heimspiel statt. Das erste Bully erfolgt um 16 Uhr, Gegner ist die Dorstener EJ.

Tore: 1:0 (07:51) Marco Piwonski (Charline Müller, Stefan Urban), 2:0 (08:47) Christian Robens (Marco Piwonski, Jan Willem Brouwer), 3:0 (12:10) Marco Piwonski (Stefan Urban, Sven Borgartz), 4:0 (15:22) Michael Wienen (Marco Piwonski), 5:0 (25:19) Marco Piwonski (Christian Robens, Michael Wienen), 6:0 (26:53) Simon Pfennings (Kai Erlenhardt), 7:0 (28:08) Markus Willekes (Jan Willem Brouwer), 8:0 (41:44) Sven Borgartz (Michael Wienen, Marco Piwonski), 8:1 (45:16) Sascha Theißen, 9:1 (45:55) Marco Piwonski (Christian Robens), 10:1 (52:22) Kai Erlenhardt. Strafen: Grefrath 14, Gelsenkirchen 8 + 10 (Irenäus Zok).

Jetzt die Hockeyweb-App laden!