Zweistelliger Erfolg in Herne

Troisdorf ging am Schluss die Puste ausTroisdorf ging am Schluss die Puste aus
Lesedauer: ca. 1 Minute

Einen klaren 11:1 (4:0, 5:1, 2:0)-Sieg verbuchte der EHC Troisdorf beim Herner EV 1b. Die Dynamite erhöhten das Ergebnis kontinuierlich auf 8:0, ehe Herne der Ehrentreffer gelang. Danach machte es der EHC noch zweistellig. Im letzten Spielabschnitt nahm die Härte in der Begegnung zu. So gab es drei Spieldauerstrafen – zwei gegen Herne, eine gegen Troisdorf.

Tore: 0:1 (2.) Lars Pläster (4-5), 0:2 (12.) Michael Schröter (Christian Czaika, Dano Janßen/5-4), 0:3 (14.) Lars Pläster (Sebastian Kleimann/5-4), 0:4 (17.) Alexander Bill (Lars Pläster, Andreas Czaika), 0:5 (30.) Sebastian Kleimann (Alexander Bill, Lars Pläster), 0:6 (35.) Kai Kühlem (Andreas Czaika), 0:7 (36.) Daniel Fegus (Anton Zirnov, Manuel Warda), 0:8 (37.) Lars Pläster (Sebastian Kleimann), 1:8 (38.) Jan Kastner (Juri Kasarin), 1:9 (39.) Michael Keßler (Michael Schröter, Jury Lütgen/5-4), 1:10 (44.) Daniel Fegus (Tobias Ridder, Anton Zirnov), 1:11 (56.) Jury Lütgen (Michael Keßler). Strafen: Herne 14 + 10 (Jan Kastner) + 5 + Spieldauer (Mario Smarslik) + 5 + Spieldauer (Simon Wehrsich), Troisdorf 10 + 5 + Spieldauer (Alexander Bill).

Jetzt die Hockeyweb-App laden!