Zweimal Außenseiter

Wild Boys siegen bei GeneralprobeWild Boys siegen bei Generalprobe
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach den beiden Niederlagen zum Saisonstart wartet auf die Wild Boys Chemnitz nun das erste „Hammerwochenende“. Dabei geht am Freitag, 30. Oktober (20 Uhr) zunächst zum Vorjahresfinalist Black Dragons Erfurt. Nur zwei Tage später gastiert um 18:30 Uhr mit den Ex-Oberligisten Saale Bulls Halle auch gleich ein Topfavorit am Küchwald.

Dass die Chemnitzer in beiden Spielen aus Außenseiter gelten, könnte sogar ein kleines Plus für das Team sein. Da in beiden Spielen nicht der Druck des Siegen zu müssen auf der Mannschaft liegt, lässt es sich vielleicht befreiter aufspielen. Die Erfurter haben ihren Vorjahreskader zusammengehalten und gezielt verstärkt, sodass auch dieses Jahr wieder mit den Black Dragons zu rechnen sein wird. Zwar ging auch bei den Thüringern mit einer 3:4-Heimniederlage der Saisonstart daneben, doch ein knappes 3:4 in Halle und der 5:2-Sieg bei den Preussen hat gezeigt wozu das Team in der Lage ist.

Zum Heimgegner Halle braucht man keine großen Worte verlieren. Eigentlich wollte das Team wieder in der Oberliga starten, musste aber schließlich auch dem Sommertheater Tribut zollen und startet nun eine Klasse tiefer. Der Kader allerdings könnte gut und gerne eine Liga weiter oben spielen. Somit sind die Vorzeichen auch für dieses Spiel klar gesetzt, aber das hat die letzte Saison gezeigt, gerade diese Position liegt den Wild Boys anscheinend (man denke nur an die Spiele gegen Niesky). Auch wenn man Gefahr läuft nach dem Wochenende weiterhin ohne Punkte am Tabellenende zu stehen, so sollten in den Spielen doch weitere Fortschritte zu erkennen sein. Denn dann kommen auch die ersten Punkte und die Selbstsicherheit ins Team von Mannix Wolf.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!